Purkersdorfer Familiensommer 2015 – Der Sommer kann kommen!

Das Purkersdorfer Ferienspiel mit mehr als 20 Veranstaltungen steht vor der Tür und bietet abwechslungsreiche und spannende Ferienwochen. Der Sommer, die schönste Zeit des Jahres, kann kommen! Bereits zum zehnten Mal organisiert die ÖVP-Purkersdorf diese beliebte Veranstaltungsreihe.

Zwei Monate voller Abenteuer, Naturerlebnisse, Sportevents, Spiel und Spaß warten auf Kinder ab 3 Jahren und Jugendliche. Neu im Programm: Schattentheater, Piratenparty, Improvisations-Theaterworkshop, Malen mit Pflanzenfarben, Märchenfest und Tanz-Workshop. Natürlich gibt es die beliebten Angebote, wie Wasserwerkstatt am Wienfluss, „Dschungel Feeling“ im Kletterpark, den Kinder-Blaulichttag, das Figurentheater u.v.m. wieder im Programm.

„Ferien haben, das heißt die Freizeit genießen und Spaß haben und das am besten mit der ganzen Familie. Die Sommerferien ohne den Purkersdorfer Familiensommer sind gar nicht mehr denkbar. Die Veranstaltungen sind bereits zu einem richtigen Treffpunkt für die Familien geworden und bieten eine sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung“, freut sich ÖVP-Obmann Andreas Kirnberger.

 

Mit der Auftaktveranstaltung „Kunterbunte Fereinparty“ am Dienstag, den 7. Juli 2015 von 14 bis 18 Uhr auf der Pfarrwiese startet der Familiensommer. Eine Hüpfburg, Basketball, Kinderschminken, Bastel- und Malstation, Jonglierstation, Mega-Dart, Speed Stacks, Rückschlagspiele u.v.m. wird geboten.

 

„Höchste Zeit für neue, spannende Ferienerlebnisse! Und das Beste ist, Sie müssen dazu nicht einmal weit fahren. Denn beim Familiensommer – das beliebteste Ferienspiel der Region – kann man mehr als 20 verschiedene Abenteuer direkt in Purkersdorf erleben. Im Spielepass findet man jede Menge coole Ferientipps: von Theateraufführungen über Schnupperstunden bei unseren Sportvereinen bis hin zu Kreativangeboten“, so ÖVP-Jugendstadtrat Albrecht Oppitz.

 

Der Familiensommer-Ferien-Spielepass mit dem detaillierten Programm kommt in den nächsten Tagen per Post in jeden Purkersdorfer Haushalt. Natürlich ist das Programmheft auch bei den einzelnen Veranstaltungen und in vielen Geschäften im Zentrum von Purkersdorf erhältlich. Gegen einen Unkostenbeitrag von € 8,– können die Kinder ihren Spielepass aktivieren lassen und alle Veranstaltungen kostenlos besuchen. Sofern nicht anders angegeben haben Eltern GRATIS Eintritt.

„Bei allen Vereinen, Organisationen, Privatpersonen, Wirtschaftstreibenden und Sponsoren bedanke ich mich sehr herzlich für die entgegengebrachte Unterstützung. Ohne dieses einzigartige Engagement, die vielen ehrenamtlichen Stunden und die finanzielle Unterstützung wäre die Organisation des Purkersdorfer Familiensommers nicht möglich“, bekräftigt GR Elisabeth Mayer.

 

Alle Kinder und Jugendliche, die mindestens sechs Veranstaltungen des diesjährigen Familiensommers besuchen, nehmen an der GEWINNSPIEL-Schlussverlosung im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Samstag, 12. Sept. 2015 um 16.15 Uhr beim Familien-Stadtfest am Hauptplatz teil. Es warten viele Überraschungspreise.


 

Fünf Jahre Schülerlotsen in Purkersdorf

Purkersdorf: ÖVP sichert den Schulweg unserer Jüngsten

Andreas Kirnberger und Elisabeth Mayer danken den fleißigen Schülerlotsen, die tagtäglich für die Sicherheit am Schulweg sorgen. Organisiert wird diese Initiative bereits seit 5 Jahren von der ÖVP-Purkersdorf. “An dieser Stelle herzlichen Dank an die vielen ÖVP Mitglieder, die sich als Schülerlotsen für mehr Verkehrssicherheit einsetzen”, so Andreas Kirnberger und Elisabeth Mayer.

Nachdem es bis 2010 keine Schülerlotsen in Purkersdorf gab, konnte die ÖVP eine gute Lösung finden. “Seit 2010 stehen wieder Schülerlotsen zur Verfügung, die den Schulweg der Kleinsten bewachen. Mehrere ÖVP-Mitglieder haben sich freiwillig gemeldet und stellen sich in ihrer Freizeit als Schülerlotsen zur Verfügung”, informiert ÖVP-Chef Kirnberger.

Seniorenbund reiste ins Stubaital

Heuer verbrachte der Seniorenbund Purkersdorf seine Sommerwoche in Tirol. Leider verging die Woche vom 7. Bis zum 13.Juni nur allzu schnell.
Besuche im Stubaital, im Gschnitztal und eine längere Tagesfahrt nach Südtirol standen am Programm. Außerdem konnten die Reisenden im Ötzidorf über den Ötzi so einiges erfahren, waren einen Tag in Innsbruck und schließlich noch in der Kristallwelt in Wattens und Rattenberg.
Diese Woche bei Sonnenschein, idealem Sommerwetter, sehr gepflegter Unterkunft und gastfreundlichen Wirtsleuten werden die Senioren sicher lange in Erinnerung behalten.

Andreas Kirnberger neuer ÖVP-Obmann in Purkersdorf

Elisabeth Mayer hat die Partei mehr als sieben Jahre erfolgreich durch herausfordernde Zeiten geführt und übergibt die Obmannschaft nun in jüngere Hände. Andreas Kirnberger stellt ÖVP neu auf und holt frische Kräfte an Bord.

Beim gestrigen Stadtparteitag der Volkspartei Purkersdorf wurde Andreas Kirnberger einstimmig zum neuen Parteiobmann gewählt. Mit ÖAAB-Obmann Florian Liehr und Stadtrat Albrecht Oppitz holte er sich zwei junge, aber politisch erfahrene Persönlichkeiten als Stellvertreter an seine Seite. Den ÖVP-Vorstand hat Kirnberger neu zusammengestellt und mit Christa Toifl, Ilse Fenböck, Jürgen Sykora, Michael Holzer, Thomas Kasper und Erwin Klissenbauer um fünf neue Mitglieder bereichert.

“Elisabeth Mayer hat in den vergangenen Jahren einen hervorragenden Job an der Spitze der ÖVP Purkersdorf gemacht. Ich freue mich, dass Sie mich als ihren Nachfolger vorgeschlagen hat und ich freue mich auf die Arbeit als neuer Obmann der ÖVP. Das neue Team im Vorstand besteht aus Purkersdorfer Persönlichkeiten, die tief mit unserer Gemeinde verwurzelt sind und auch entsprechende Fachbereiche – wie Wirtschaft, Verkehr, Familie und Soziales – vertreten. Damit haben wir die Zeichen in der ÖVP erfolgreich auf Zukunft gestellt”, erklärt der frisch gewählte Obmann, Andreas Kirnberger.

In ihrer Ansprache dankte Elisabeth Mayer ihrem Team für die gemeinsam erfolgreich geleistete Arbeit. „Nach einer turbulenten Vergangenheit lag der Schwerpunkt in den vergangenen acht Jahren auf einer personellen Konsolidierung innerhalb der ÖVP-Familie. Ich danke meinem Team sehr herzlich für die einzigartige Unterstützung, den Zusammenhalt und die vielen geleisteten ehrenamtlichen Stunden. Ich bin überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung ist und wünsche unserem neuen Obmann Andreas Kirnberger alles erdenklich Gute und viel Erfolg.“ Mayer bleibt selbstverständlich auch weiterhin im Team der ÖVP als Vorstandsmitglied und Gemeinderätin.

 

Zur Person: Andreas Kirnberger

Geb.Dat.: 01.03.1976

Familie: verheiratet, 2 Kinder

Beruf: Unternehmer – Werbeagentur

Politische Laufbahn:

2012 bis heute: Obmann Stellvertreter JW Teilbezirk Purkersdorf (WKO – Junge Wirtschaft)

2013 bis heute: Obmann Wirtschaftsbund Purkersdorf

2015 bis heute: Gemeinderat und Prüfungsausschussvorsitzender (Stadtgemeinde Purkersdorf)

 

Kontaktdaten: andreas.kirnberger@vp-purkersdorf.at  // +43 676 31 85 768

Der neue ÖVP Purkersdorf Vorstand:

 

Obmann:

Andreas Kirnberger (neu)

 

Obmann-Stellvertreter:

Florian Liehr

Albrecht Oppitz

 

Kassier:

Michael Holzer (neu)

Weitere Vorstandsmitglieder:

Ilse Fenböck (neu)

Thomas Kasper, Dipl. Ing. Mag.(neu)

Rudolf Toifl, Dr.

Erwin Klissenbauer, Mag. (neu)

Elisabeth Mayer

Johann Pauxberger

Jürgen Sykora (neu)

Christa Toifl (neu)

Leopold Zöchinger

Besserer Fahrplan kommt 2015

Gute Nachrichten für alle Purkersdorfer Pendlerinnen und Pendler: ein neuer, attraktiverer Fahrplan für die Westbahnstrecke kommt mit Dezember 2015. Endlich fahren die Züge in einem echten Taktverkehr – in der Früh mit jeweils 4 Zügen pro Stunde (Purkersdorf Zentrum: 2x REX und 2x S-Bahn; Unter-Purkersdorf & Purkersdorf Sanatorium: 4x S-Bahn).

Hier die Information von Niederösterreichs Verkehrslandesrat Karl Wilfing:

Wilfing: „Westbahnstrecke: große Verbesserung für Pendler“

Mit Fahrplanwechsel im Dezember 2015 werden zahlreiche Verbesserungen auf der alten Westbahnstrecke umgesetzt: 30 Minuten REX Takt mit optimaler S-Bahn-Verknüpfung

„Wir befinden uns im Jahrzehnt des öffentlichen Verkehrs. Daher setzen wir auch massive Verbesserungen im Angebot um. Nach der Attraktivierung der neuen Westbahnstrecke, setzen wir nun auch Maßnahmen auf der Westbahn-Stammstrecke. Ab Dezember kommt es zu einem halbstündigen REX Takt auf der Strecke Wien Westbahnhof – St. Pölten. Zugleich gibt es 7 Tage in der Woche einen stündlichen Takt der S-Bahn zwischen Wien und Neulengbach, der Montag bis Samstag auf einen halbstündlichen Takt bis Tullnerbach-Pressbaum verdichtet wird. Insgesamt erreichen wir für die Pendlerinnen und Pendler ein hervorragendes Angebot, das einen attraktiven öffentlichen Verkehr in der Region sicherstellt“, erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

 

Das neue Angebot im Überblick:

  • REX: 30-Minuten-Takt von St. Pölten nach Wien Westbahnhof (Hauptverkehrszeit)

(mit den Halten: Wien Westbahnhof, Hütteldorf, Purkersdorf Zentrum (neu), Tullnerbach-Pressbaum, Pressbaum, Eichgraben-Altlengbach, Maria Anzbach (Neu), Neulengbach-Stadt, Neulengbach, Ollersbach, Kirchstetten, Böheimkirchen, Pottenbrunn und St. Pölten)

 

  • S-Bahn:
    • Stündliche Verbindung von Wien Westbahnhof bis Neulengbach (7 Tage in der Woche)
    • Verdichtung auf einen 30-Minuten Takt zwischen Wien Westbahnhof und Tullnerbach-Pressbaum (Mo. bis Sa.)
    • Zusätzliche Verdichtung auf einen ¼ Stunden Takt zwischen Wien Hütteldorf und Unter Purkersdorf (in der Hauptverkehrszeit)
    • Tagesdurchgängiger, exakter 30-Minuten-Takt zwischen Wien Westbahnhof und Unter Purkersdorf auch an Sonntagen