Kirnberger: “Danke im Namen unserer Stadt an Schlögl”

“Die Entscheidung Karl Schlögls, den Zeitpunkt seines Rückzuges aus dem Amt selbst zu bestimmen, ist zu akzeptieren. Ohne Frage hat Schlögl in den Jahren seiner Amtszeit in Purkersdorf Spuren hinterlassen und dabei danach gestrebt, eine moderne Stadt mit über 10.000 Einwohnern zu formen. Seine Popularität über die Parteigrenzen hinweg verdankte er dem Umstand, dass er immer wieder ein offenes Ohr für die unterschiedlichen Meinungen der Bürgerinnen und Bürger hatte. Für seine verdiente Polit-Pension wünsche ich ihm alles erdenklich Gute und danke ihm im Namen unserer Stadt für seinen Einsatz”, wünscht ÖVP-Chef GR Andreas Kirnberger dem scheidenden Bürgermeister.

“Wir stehen nun vor der Situation, bis zur Gemeinderatswahl im Jahr 2020, bei dem die Bürgerinnen und Bürger am Wort sind und ihren neuen Stadtchef wählen, einen von der SPÖ eingesetzten Übergangs-Bürgermeister im Rathaus zu haben. Wir werden jedenfalls unser Bestes beitragen, um die Herausforderungen, vor die unsere Gemeinde nun steht, schnell gemeinsam zu lösen. Besonders die drückende Schuldenlast und die mitunter in die Jahre gekommene Infrastruktur sind Themen, die der Gemeinderat gemeinsam lösen muss”, stellt ÖVP-Klubobmann Florian Liehr fest.

Familiensommer: Action beim Kinder-Blaulichttag

Parallel zur ÖVP-Familiensommer-Veranstaltung wurde die Hundestaffel zu einem Einsatz gerufen.

Ein Fixpunkt des Familiensommers ist alljährlich der Kinder-Blaulichttag. Die freiwilligen Helfer der Feuerwehr Purkersdorf, des Roten Kreuzes und des Arbeitersamariterbundes scheuten keine Mühe um den Kindern einen erlebnisreichen Tag zu gestalten. „Die Kinder sind mit Freude dabei und können so schon früh erleben, dass es wichtig ist sich für die Gemeinschaft zu engagieren“, bekräftigt ÖVP-GR Elisabeth Mayer.

Unter dem Motto „Helfen können ist cool“ wurden Druckverbände angelegt und das richtige Verhalten für den Notfall geprobt. Das Fahren mit der Drehleiter war wie immer ein Highlight und das Spritzen mit dem Feuerwehrschlauch bei den hochsommerlichen Temperaturen ein besonderes Vergnügen. Die Kinder konnten den Ernstfall gleich vor Ort erleben: Die Hundestaffel des Roten Kreuzes wurde direkt vom Kinder-Blaulichttag weg zu einem Einsatz gerufen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des ASB und des Roten Kreuzes erklärten mit viel Geduld die vielen Fragen der Kinder. Zum Abschluss konnte jedes Kind ein selbstgebasteltes Feuerwehr- oder Rettungsauto mit nach Hause nehmen.

Purkersdorfer Echo – August 2018

Die Themen:

– Sonderausgabe zum Purkersdorfer Familiensommer und Familienfest

Download:

Purkersdorfer Echo, Ausgabe 267 – August 2018 (PDF)

Als eBook ansehen:
https://issuu.com/vppurkersdorf/docs/echo_267_familiensommer_web