ÖVP-Purkersdorf lud zur Ideenschmiede

An zwei Abenden Ende November wurde auf Initiative der Purkersdorfer Volkspartei gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern Ideen für die Zukunft von Purkersdorf erarbeitet, reflektiert und diskutiert.

„Wir haben super Inputs von engagierten PurkersdorferInnen erhalten, die mithelfen wollen ihre Heimatstadt noch lebenswerter zu machen“, zeigt sich ÖVP-Obmann Andi Kirnberger begeistert.

Die Bevölkerung beschäftigt aktuell vor allem drei Themenbereiche: Der Baustopp und die damit verbundene Möglichkeit einer neuen Stadtplanung, das Thema Verkehr in allen Facetten, von Parkplätzen im Zentrum bis hin zu den Zug- und Busfahrplänen, aber auch den Anbindungen der dezentralen Ortsteile. Drittes Thema waren der Ausbau und die Verbesserung der Freizeit-Angebote sowie der Infrastruktur für Kinder, Jugendliche, Familien, Vereine und Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

„Jeder Input ist an dieser Stelle wertvoll, weil die Entscheidungen, die wir in der auf Initiative der Purkersdorfer ÖVP eingesetzten Stadtplanungskommission treffen, noch viele Jahrzehnte wirken werden“, freut sich Thomas Kasper – ÖVP Delegierter in der Stadtplanungskommission.

Zeichen setzen – JVP pflanzt Bäume für Klima- und Umweltschutz

Derzeit werden in ganz Niederösterreich Bäume gepflanzt: mit der Initiative „Bäume pflanzen, Zeichen setzen“ will die JVP Niederösterreich Bewusstsein für mehr Klima- und Umweltschutz schaffen. Auch Purkersdorf ist natürlich dabei. “Das ist eine Initiative, die nicht nur Bewusstsein schafft, sondern ein konkretes Zeichen setzt und informiert, wie wir unser Klima schützen können. Ohne den Wienerwald in Niederösterreich wäre es in Wien um 2 Grad wärmer. Und gerade wir in Purkersdorf wissen, welche Bedeutung der Wienerwald für unsere Stadt hat – als grüne Lunge der Region und als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung”, erklärt Jakob Dumfarth, Obmann der JVP Purkersdorf zur Baumpflanzaktion.

Christoph Ritter, Elternvertreter des Landeskindergarten I, ist über die Aktion begeistert: “Ich bin über die sozialen Medien auf die Aktion aufmerksam geworden. Ich freue mich, dass wir mit den gesetzten Bäumen gleich auch für Naturschatten im Landeskindergarten sorgen können, sobald die Bäume ausgewachsen sind. Das ist auch für die Kinder großartig, die so spielerisch auch den richtigen Umgang mit den Ressourcen lernen.”

Insgesamt wurden von der JVP Purkersdorf zehn Bäume im Stadtgebiet gepflanzt – mindestens 5.730 sollen es in ganz Niederösterreich werden.