Beiträge

Endergebnis BPW 16 in Purkersdorf

Abgegebene Stimmen: 4.487
Gültige Stimmen: 4.362
Ungültige Stimmen: 125
Hofer: 1.667 Stimmen; 38,22 %
Van der Bellen: 2.695 Stimmen; 61,78%

Ergebnis der Bundespräsidentschaftswahl 2016

„Das Wahlergebnis ist enttäuschend, aber zu respektieren. Andreas Khol, der auch Purkersdorf im Wahlkampf besuchte, verdient Anerkennung und Respekt, denn er hat trotz schwieriger Rahmenbedingungen mit ganzer Kraft um jede Stimme gekämpft. Klar ist aber, dass wir heute einen Erdrutsch erlebt haben, der die gesamte heimische Polit-Landschaft nachdenklich stimmen muss. Die Bundesregierung darf jetzt nicht zur Tagesordnung übergehen. Vor allem die SPÖ muss sich endlich bewegen und Reformen zum Wohl der Menschen in unserem Land zulassen, anstatt immer nur zu blockieren“, kommentiert ÖVP-Stadtparteiobmann GR Andreas Kirnberger die Bundespräsidentschaftswahl 2016.

Dr. Andreas Khol zu Besuch in Purkersdorf

Heute Mittag besuchte Bundespräsidentschaftskandidat Dr. Andreas Khol direkt nach seinem Auftritt in der Pressestunde unsere Stadt. Nach einem Empfang durch die Stadtgemeinde und einer Eintragung in das goldene Buch der Stadt, nahm Khol an einer Diskussionsveranstaltung der ÖVP Purkersdorf teil. Mit zahlreichen Purkersdorferinnen und Purkersdorfern diskutierte Khol aktuelle politische Themen und stellte seine Vorstellungen über das Amt des Bundespräsidenten näher vor. „Andreas Khol ist der Kandidat mit der meisten innen- und außenpolitischen Erfahrung. Für uns war daher klar, Dr. Andreas Khol bei dieser Bundespräsidentschaftswahl mit aller Kraft zu unterstützen. Ich wünsche ihm für die letzte Wahlkampfwoche viel Kraft und bin überzeugt, dass wir ihn gemeinsam am 24. April in die Stichwahl bringen“, betont ÖVP-Chef GR Andreas Kirnberger.

Alle Fotos von heute finden Sie hier.

#vote4khol

 

Purkersdorfer Sonder-Echo: Dr. Andreas Khol

Die Themen:

  • Dr. Andreas Khol im Interview
  • Andreas Kirnberger über Khol
  • Einladung: Treffen Sie den Bundespräsidentschaftskandidaten

Download:

Purkersdorfer Echo, Ausgabe 263 – April 2016 (PDF)

Als eBook ansehen:
https://issuu.com/vppurkersdorf/docs/echo_263_web

 

 

ÖVP-Purkersdorf in Action: Plakatieren für Andreas Khol

“Der Bundespräsidentschaftswahlkampf ist mittlerweile voll im Laufen. Auch die ÖVP Purkersdorf beteiligt sich und unterstützt den erfahrensten und staatsmännischten Kandidaten: Dr. Andreas Khol. Wir haben uns daher ins Zeug gelegt und in ganz Purkersdorf die ersten Plakatständer aufgestellt, um den Wählerinnen und Wählern Andreas Khol näher zu bringen”, informiert ÖVP-Chef GR Andreas Kirnberger.

“Mehr denn je wollen sich junge Menschen an Werten orientieren: Familie, Freunde, ein eigenes Haus oder Wohnung und Selbstbestimmung – das sind Werte, die für Jugendliche eine große Rolle spielen. Kein anderer Kandidat steht klarer für eine Werteorientierung ein, wie Andreas Khol. In Gesprächen mit Purkersdorfer Jugendlichen stelle ich fest, dass sich viele dazu bekennen, Khol zu wählen, weil er Verständnis für die Anliegen der Jungen hat und eben diese Wertevorstellungen teilt”, so Stadtrat Albrecht Oppitz, der ebenfalls anpackte und fleißig mitplakatierte.

 

Österreicher küren Dr. Andreas Khol mit Rekordunterstützung zur Nummer 1

40.827 notariell geprüfte und beglaubigte Unterstützungserklärungen sprechen eine mehr als deutliche Sprache: Mit Bundespräsidentschaftskandidat Dr. Andreas Khol muss man rechnen. Entgegen aller publizierten Umfragen bildet die Realität die Unterstützung ab, die Dr. Andreas Khol vom Bodensee bis zum Neusiedlersee zuteilwird. Die Österreicherinnen und Österreicher haben heute Dr. Andreas Khol mit Rekordunterstützung klar vor allen anderen Kandidaten eindrucksvoll zur Nummer 1 gekürt.

Der Zuspruch aus allen Teilen des Landes ist überwältigend. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern, die mich so tatkräftig unterstützen. Das gibt mir Kraft und noch mehr Motivation im Wettlauf um den Einzug in die Hofburg. – Dr. Andreas Khol

​Dr. Andreas Khol hat auf seinem Weg in die Hofburg bereits Großes geschafft: Mit dem heutigen Burgenland-Tag schließt er als erster aller Kandidaten seine zweite Tour quer durch Österreich ab. Dabei hat er bis dato über 11.000 km zurückgelegt. Die dritte Tour lässt aber nicht lange auf sich warten. Morgen startet schon die dritte Tour in Salzburg, bei der er sich wieder auf viele Begegnungen mit den Österreicherinnen und Österreichern freut.

13.000 Unterstützungserklärungen für Khol aus NÖ

Bereits über 13.000 Unterstützungserklärungen für Khol aus NÖ

„Bis heute sind bereits über 13.000 Unterstützungserklärungen für Andreas Khol aus Niederösterreich bei uns eingelangt. Dieser Zwischenstand zeigt auf der einen Seite eine breite und hohe Akzeptanz für Andreas Khol in unserem Bundesland. Auf der anderen Seite ist auch erkennbar, dass die Organisationskraft der VP NÖ bereits voll auf Touren ist“, betont VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Bernhard Ebner im Rahmen einer Pressekonferenz. „Unser Ziel sind bis zum 18. März zumindest 25 Prozent aller ÖVP-Unterstützungserklärungen aus Niederösterreich einzubringen“, so der Landesgeschäftsführer.

Diesen ersten Rückenwind will die Volkspartei NÖ in die Wahlbewegung mitnehmen. „In unsicheren Zeiten braucht es keine populistischen Angstmacher oder weltfremde Linke, sondern eine sichere Wahl mit Andreas Khol“, so Ebner. Khol sei ein Staatsmann mit internationalem Format und großer Erfahrung, der auf die Stärken unseres Landes bauen und Österreich stärken will. Er habe in seiner politischen Laufbahn oftmals Mut und Rückgrat bewiesen, und spreche auch in der Flüchtlingsbewegung die Probleme klar und nicht realitätsfern an.

Bis zum Wahltag am 24. April erwartet der Landesgeschäftsführer ein Kopf-an-Kopf-Rennen der potenziellen Bewerber für das Amt des Bundespräsidenten. „In der Vorwahlkampfphase starten wir mit Informationskonferenzen in allen Landesvierteln, bevor es nach Ostern mit der Unterstützung der Funktionäre in den Nahkampf gehen wird. Denn Bundespräsidenten werden nicht in Parteiveranstaltungen gemacht, sondern auf der Straße, am Stammtisch, bei Hausbesuchen und in vielen Bürgergesprächen“, ist der Landesgeschäftsführer überzeugt.

Andreas Kirnberger und Michaela Steinacker

Unterstützungserklärungen für Dr. Andreas Khol – Machen Sie mit!

Für eine Kandidatur zum Amt des Bundespräsidenten muss ein Wahlvorschlag eingebracht und von zumindest 6.000 wahlberechtigten Österreicherinnen und Österreichern unterstützt werden.

Nationalratsabgeordnete Michaela Steinacker und ÖVP Purkersdorf Obmann Andreas Kirnberger habens schon getan: am Foto direkt bei der Beglaubigung der Unterstützungserklärung am Gemeindeamt.

Helfen Sie Andreas Khol dabei, möglichst viele Unterstützungserklärungen für die Bundespräsidentschaftswahl zu sammeln! Von 23. Februar bis 18. März 2016 können in allen Gemeindeämtern und in den Wiener Bezirksämtern Unterstützungserklärungen ausgefüllt werden.

Unterstützungserklärungen können auch direkt über das Büro Andreas Khol, in der Lichtenfelsgasse 7/2, 1010 Wien, bezogen werden. Sie stehen zudem auf der Homepage zum Download bereit. Für die interne Bearbeitung müssen auf diesem Weg bezogene Unterstützungserklärungen spätestens am 14.03.2016 im Büro Andreas Khol eintreffen.

Was braucht es für eine gültige Unterstützungserklärung?

  • Neben dem persönlichen Erscheinen vor der Gemeindebehörde (Hauptwohnsitz-Gemeinde; in Wien die Bezirksämter) sind die ausgefüllte Unterstützungserklärung (noch nicht unterschrieben!) und die Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises (z.B. Reisepass, Personalausweis, Führerschein) erforderlich.
  • Die Beurkundung der Unterstützungserklärung durch Unterschrift erfolgt dann vor der Gemeindebehörde (ansonsten bedarf es einer gerichtlich/notariell beglaubigten Unterschrift).
  • Bei einem Auslandsaufenthalt wird auf Wunsch eine Auslands-Unterstützungserklärung zugesendet. Diese ist vor einer österreichischen Vertretungsbehörde zu unterschreiben und anschließend, bis spätestens 14.03.2016, an das Büro Andreas Khol zu übermitteln.

Unterstützen Sie Andreas Khol, möglichst viele Unterstützungserklärungen für seine Kandidatur zu sammeln. Denn wir wollen ein unübersehbares Zeichen setzen, dass die Österreicherinnen und Österreicher hinter Andreas Khol stehen!