Beiträge

„Stop littering“ in Purkersdorf

Wie jedes Jahr nahm die ÖVP Purkersdorf auch 2018 an der vom Land Niederösterreich ausgerufenen „Flurreinigungsaktion“ teil. Zusammen wurden entlang der Wintergasse, rund um den Tennisklub und der Hardt-Streymayr Gasse Boden und Waldstücke von Weggeworfenem gereinigt. Flaschen, Plastikmüll, Zeitungen und viele Hundekotsackerl lagen entlang der Wege verstreut.

Freilich: die Purkersdorferinnen und Purkersdorfer müssen sich an der Nase nehmen und weniger wegwerfen. Aber wenn man aufmerksam durch die Gegend geht, fällt auch auf: es stehen einfach zu wenige Mistkübel entlang der Wege. Zwar ist wirklich niemand gezwungen, seinen Dreck auf den Boden zu werfen, aber mehr Mistkübel würden sicher helfen, dass alles dorthin kommt, wo es auch hin soll!

Kirnberger: “Halten wir unsere Stadt sauber!”

Vergangene Woche hat die ÖVP Purkersdorf den Frühjahrsputz in der Stadt durchgeführt. Dabei wurden ÖVP-Team alles von der Hardt Stremayr-Gasse bis zu Wintergasse, Herrengasse und Dr. Weiß Gasse gesäubert. “Die Flurreinigungsaktion ist jedes Jahr der Zeitpunkt, um daran zu erinnern, dass viel zu viel weggeschmissen wird. Es wäre sehr einfach, unsere Stadt sauber zu halten, indem man den Müll in die vielen Mülleimer wirft, anstatt auf den Boden. Daher unsere Bitte an die Purkersdorfer: achtet auf eure Stadt!”, so ÖVP-Chef GR Andreas Kirnberger.

 

Es liegt daher auch an der Stadt, für ein sauberes Purkersdorf zu sorgen. “Das Team vom Bauhof leistet das ganze Jahr über großartige Arbeit. Aber auch die Bauhof-Mitarbeiter können nicht immer überall gleichzeitig sein. Es liegt daher schon an jedem selbst, Müll nicht auf der Straße oder in der Umwelt zu entsorgen!”, so Kirnberger weiter.
Insgesamt hat das ÖVP-Team rund 30 Kilo Müll gesammelt. Das meiste davon waren Zigarettenstummel, Bierdosen, Plastikflaschen, gefüllte Hundesackerl und weitere Plastikverpackungen.

 

Kirnberger: “Stop littering – da müssen sich alle an der Nase nehmen”

Am Karsamstag hat die ÖVP Purkersdorf ihre Flurreiniungsaktion 2016 durchgeführt. Dabei wurden von den ÖVP-Gemeinderäten alles von der Hardt Stremayr-Gasse bis zur Dr. Weiß-Gasse gesäubert. “Die Flurreinigungsaktion ist jedes Jahr der Zeitpunkt, um an ‘stop littering’ zu erinnern. Da muss sich jeder selbst an der Nase nehmen, denn je weniger unbedacht auf der Straße weg geschmissen wird, desto sauberer ist unsere Stadt. Aber es sollte auch die Stadt darüber nachdenken, ob es nicht doch sinnvoll wäre, mehr Mülleimer aufzustellen. Beispielsweise ist die Hardt Stremayr-Gasse ein sehr beliebter Spazierweg – auch für Hundebesitzer – aber weit und breit gibt es nur einen einzigen Mülleimer. Wer möchte, dass seine Bürger den Müll auch in die dafür vorgesehenen Mülleimer wirft, muss auch welche aufstellen”, stellt ÖVP-Chef GR Andreas Kirnberger klar.

Es liegt daher auch an der Stadt, für ein saubereres Purkersdorf zu sorgen. “Das Team vom Bauhof leistet das ganze Jahr über großartige Arbeit. Aber auch die Bauhof-Mitarbeiter können nicht immer überall gleichzeitig sein. Daher wären mehr Mülleimer – und die auch noch einheitlich – ein wesentlicher Schritt, um das Müllaufkommen im öffentlichen Raum zu vermindern. Ganz besonders in Bereichen, wo Menschen mit ihren Hunden spazieren gehen, die sich schwer verletzen können, wenn sie beispielsweise Plastik fressen”, so Kirnberger weiter.

Insgesamt hat das ÖVP-Team rund 30 Kilo Müll gesammelt. Das meiste davon waren Zigarettenstummel, Bierdosen, Plastikflaschen und weitere Plastikverpackungen. Aber darunter befanden sich auch durchaus Kuriositäten, wie Gemeinderat Jürgen Sykora zu berichten weiß: “Auf dem Kinderspielplatz habe ich eine Auto-Radkappe gefunden. Und gerade als ich dachte, das kann man nicht mehr toppen, habe ich aus dem Bachbett des Gablitzbachs einen Klapp-Sessel hervorgeholt. Es ist also nicht nur seltsam, was weggeworfen wird, sondern auch wo es entsorgt wird.”

Stop littering!

Wie jedes Jahr, so auch heuer, beteiligte sich die Volkspartei an der Purkersdorfer Flurreinigungsaktion. Bei der Begehung der Straßenzüge Hardt-Stremayrgasse, Bad-Säckingengasse, Pfarrhofgasse, Herrengasse, Kieslinggasse, Dr. Weißgasse und der Wintergasse, am Freitag, 25. April 2014 konnte eine beachtliche Menge Müll eingesammelt werden. Vor allem Plastikflaschen, Dosen und Glasflaschen wanderten in die blauen Müllsäcke. „Es ist großartig, dass sich an dieser Aktion fast alle Vereine, politischen Parteien und auch viele Schulklassen beteiligen. Die Flurreinigung hat eine wichtige Vorbildwirkung für unsere Kinder und Jugendlichen und trägt dazu bei, dass Purkersdorf sauberer wird,“ so Familienstadträtin Elisabeth Mayer und Jugendstadtrat Albrecht Oppitz.

Flurreinigungsaktion der VP Purkersdorf

STR Elsabeth Mayer, Heinz Preiß, Wolfgang Maurer, GR Sandra Stangl, STR Albrecht Oppitz, GR Leopold Zöchinger und Sprengelobmann Raimund Boltz mit den vollen Müllsäcken.

Ganzer Stadtteil von ÖVP gereinigt! Eine Abordnung der Volkspartei Purkersdorf unter der Führung von Stadtparteiobfrau Elisabeth Mayer, machte einen ganzen Stadtteil (Sprengel 3) müllfrei.

Von Fahrradreifen über Plastikflaschen und Getränkepackerln wurde alles entsorgt, was so mancher unserer Mitbürger unachtsam weggeworfen hat.

Vor Allem der Skaterplatz in der Hardt-Stremayrgasse war besonders verunreinigt. Loben muß man die Mütter und Väter der Kinderspielplatzbenützer, hier wurde praktisch kein Müll gefunden.

Tolle Flurreinigungsaktion

ÖVP Flurreinigungsaktion 2008

Bei Flurreinigungsaktion der Vereine und der ÖVP konnte viel Unrat gesammelt werden

An der jährlichen Flurreinigung im Frühjahr beteiligen sich neben den örtlichen Vereinen auch die Parteien. Gilt es doch unseren schönen Ort für die Bewohner, aber auch zum Wohle der Touristen, nicht zuletzt für die Umwelt, mit dieser Aktion zu reinigen und etwas herauszuputzen.

Schachteln, Flaschen, Stahlseile

Neben achtlos weg geworfenen Schachteln oder Flasche findet man mitunter auch Fahrradteile und Stahlseile. Am Freitag und Samstag Ende März war es wieder wo weit: Die Mitglieder von Vereinen und Parteien rückten übers Wochenende aus und reinigten wieder unser Purkersdorf. An dieser Stelle wollen wir allen, die sich daran beteiligten ein großes DANKE sagen!