Beiträge

Kirnberger: “Sicherheit am Schulweg: weitere Verbesserungen notwendig”

“Mehr Sicherheit am Schulweg und eine Verkehrsberuhigte Zone rund um die Schulen sind unsere wichtigsten Anliegen im Rahmen der ‘Aktion Schutzengel’. Mit dem von uns eingebrachten Verkehrskonzept konnten wir schon viel erreichen – beispielsweise das Durchfahrtsverbot in der Schwarzhubergasse, die Kreuzungserhöhung zwischen Bahnhof und Alois-Mayer Gasse und eine verbesserte Busroute. Unsere Schülerlotsen sorgen für mehr Sicherheit bei den Zebrastreifen”, resümiert GR Andreas Kirnberger über die “Aktion Schutzengel” in den vergangenen Jahren.

Trotzdem, so Kirnberger, seien noch nicht alle Aufgaben erledigt. “Ursprünglich haben wir ein Fahrverbot in der Schwarzhubergasse gefordert. Heute sehen wir, dass es stellenweise zu Problemen kommt, wenn zu viele Leute gleichzeitig wenden wollen. Die Verkehrsberuhigte Zone vor der Volksschule ist goldrichtig, aber bezüglich der Wendemöglichkeiten muss noch einmal nachgeschärft werden”, kündigt Kirnberger an.

Eine weitere Herausforderung stellt für Kirnberger die Ausfahrt aus der Alois-Mayer Gasse dar. “In der Einmündung in die Kaiser Josef-Straße haben wir zwar die Polizei, die für einen sicheren Übergang für die Kinder sorgt, aber PKWs können dort auf Grund der Verkehrslage nur sehr schwierig herausfahren. Ein erster Schritt wäre, den Verkehrsspiegel so zu adaptieren, dass man auch auf der linken Fahrspur sieht, wohin man fährt. Weiters wäre auch ein Schutzweg über die Alois-Mayer Gasse selbst eine positive Veränderung für die vielen Kinder, die vom Bus in die Schule gehen”, fordert Kirnberger ein.

DANKESCHÖN an unsere Schülerlotsen

Bei jedem Wetter sichern die Schülerlotsen in der Früh den Zebrastreifen bei der Volksschule und sorgen so für die Sicherheit unserer Kinder. Nun gehen auch sie in die wohlverdienten Ferien.
 
VP-Obmann Andreas Kirnberger und VP-GR Elisabeth Mayer danken den ÖVP-Senioren sehr herzlich für diese wertvolle Tätigkeit und luden zum Danke-Frühstück. „Unsere Schülerlotsen sind seit vielen Jahren verlässlich für unsere Kinder im Einsatz und haben viel Freude bei dieser verantwortungsvollen Tätigkeit,“ so ÖVP-Obmann Andreas Kirnberger.
Peter Berger, Raimund Boltz, Josefine Jablonski, Josef PrinzHeinz Rienessel  und Erich Wieland sind mit viel Freude bei diesem Ehrenamt im Einsatz.
Ab Herbst 2018 wird Verstärkung gesucht. Bitte bei GR Andreas Kirnberger melden!

Fünf Jahre Schülerlotsen in Purkersdorf

Purkersdorf: ÖVP sichert den Schulweg unserer Jüngsten

Andreas Kirnberger und Elisabeth Mayer danken den fleißigen Schülerlotsen, die tagtäglich für die Sicherheit am Schulweg sorgen. Organisiert wird diese Initiative bereits seit 5 Jahren von der ÖVP-Purkersdorf. “An dieser Stelle herzlichen Dank an die vielen ÖVP Mitglieder, die sich als Schülerlotsen für mehr Verkehrssicherheit einsetzen”, so Andreas Kirnberger und Elisabeth Mayer.

Nachdem es bis 2010 keine Schülerlotsen in Purkersdorf gab, konnte die ÖVP eine gute Lösung finden. “Seit 2010 stehen wieder Schülerlotsen zur Verfügung, die den Schulweg der Kleinsten bewachen. Mehrere ÖVP-Mitglieder haben sich freiwillig gemeldet und stellen sich in ihrer Freizeit als Schülerlotsen zur Verfügung”, informiert ÖVP-Chef Kirnberger.

Aktion Schutzengel im Dienst der Sicherheit unserer Schulkinder

„Die Aktion Schutzengel zeigt jedes Jahr die gefährlichen Stellen im Straßenverkehr für Schulkinder auf. Wir schaffen damit Bewusstseinsbildung, aber auch konkrete Verbesserungen. Fakt ist, gäbe es die ÖVP Purkersdorf nicht, gäbe es auch keine Schülerlotsen und keine verkehrsberuhigte Zone vor der Volkschule“, informiert Bildungsstadträtin ÖVP Obfrau Elisabeth Mayer.

Bereits in den vergangenen Jahren habe man stets Maßnahmen in der Schwarzhubergasse eingefordert. „Während der Bauarbeiten beim Bildungszentrum hat man gesehen, dass ein Durchfahrtsverbot kein Problem darstellt. Jetzt ist der Bereich um die Volksschule wesentlich sicherer geworden. In Verbindung mit den von uns organisierten Schülerlotsen ist diese wichtige Schulkinderroute sicher geworden“, sagt Mayer.

 

Eine starke Gefahrenstelle, an der es immer wieder zu ungünstigen Situationen kommt, ist allerdings immer noch nicht entschärft worden. Dazu ÖVP-Verkehrssprecher Gemeinderat Florian Liehr: „Alois-Mayer Gasse Ecke Pummergasse ist eine echte Gefahrenstelle, da hier schlechte Sicht herrscht und der Verkehr zu Haupt- und Volksschule vor allem in der Früh besonders stark ist. Bereits 2009 haben wir auf diese Problematik aufmerksam gemacht – passiert ist noch immer nichts. Wir wollen, dass diese Kreuzung durch eine Rampe erhöht wird, wodurch die Autofahrer an dieser Stelle bewusst abbremsen müssen. Durch diese Maßnahme könnte die Sicherheit an diesem Schulweg-Knotenpunkt massiv erhöht und diese Stelle entschärft werden. Die Sicherheit der Schulkinder muss dabei an oberster Stelle stehen!”

Mayer lädt Schülerlotsen zum Frühstück ein

Die Purkersdorfer Schülerlotsen sorgen bei jedem Wetter für die Sicherheit unserer Kindergarten- und Schulkinder. Familienstadträtin Elisabeth Mayer hat als kleines „Dankeschön“ zum Frühstück geladen.

„Es ist nicht selbstverständlich und ich bin sehr dankbar dafür, dass sich unsere Schülerlotsen für diese verantwortungsvolle Tätigkeit zur Verfügung stellen. Neben den drei Mädchen aus der Neuen Mittelschule sind Berger Peter, Boltz Raimund, Jablonski Josefine, Prinz Josef und Rienessel Heinz das ganze Jahr im Einsatz gewesen“, freut sich Elisabeth Mayer.
Und weiter:“ Ich danke allen sehr herzlich für ihr Engagement und freue mich sehr, dass die Runde auch im nächsten Schuljahr wieder aktiv sein wird.
Weitere engagierte HelferInnen sind herzlich willkommen.“

ÖVP-Purkersdorf: Schutzengel Forderung nach Schülerlotsen umgesetzt

Nachdem es rund drei Jahre lang keine Schülerlotsen in Purkersdorf gab, konnte die ÖVP gemeinsam mit Elternvereinsobfrau Ilse Fenböck sowie den Schuldirektorinnen Margarete Koncki-Polt und Maria Stattin eine tolle Lösung finden.

ÖVP-Mitglieder arbeiten als Schülerlotsen

“Ab jetzt stehen wieder Schülerlotsen zur Verfügung, die den Schulweg der Kleinsten bewachen. Drei ÖVP-Mitglieder – Raimund Boltz, Josef Prinz und Heinz Rienessl – haben sich freiwillig gemeldet und stellen sich in ihrer Freizeit als Schülerlotsen zur Verfügung. Dafür danke ich ihnen ganz herzlich”, freut sich Familienstadträtin ÖVP-Obfrau Elisabeth Mayer.

 Unterstützung durch Schüler

Die drei Herren werden künftig von vier Schülerinnen – Michaela Hamelec und Viktoria Wukovits von der Politechnischen Schule und Kilian Floch und Simon Schreiber von der Montessori Mehrstunfenklasse – unterstützt, die sich ebenfalls ehrenamtlich zur Stärkung der Sicherheit am Schulweg gemeldet haben.

 Raimund Boltz an vorderster Front dabei

Raimund Boltz, auch Obmann des Freundeskreis Bad Säckingen – Purkersdorf, betonte: “Wir machen das sehr gerne und freuen uns bereits auf diese interessante Aufgabe. Natürlich nehmen wir auch noch weitere Unterstützung an, falls sich beispielsweise jemand von der SPÖ und aus anderen Vereinen meldet und ebenfalls Schülerlotse werden möchte. Das wäre ein sichtbares Zeichen für eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Purkersdorfer Kleinsten und würde mich persönlich sehr freuen.”