Das Purkersdorfer Echo wird auch weiterhin in Purkersdorf gedruckt

Vor mehr als sechs Jahren hat sich in Purkersdorf die Druckerei Demczuk Fairdrucker GmbH niedergelassen. Und seit mittlerweile 2007 wird auch das Purkersdorfer Echo bei dieser Druckerei gefertigt. „Die Vorteile der örtlichen Nähe, die schnellen Lieferzeiten sowie die persönliche und individuelle Betreuung machen einem diese Entscheidung leicht.“, so Echo Chefredakteur Albrecht Oppitz. Nach den Jahren der guten Zusammenarbeit soll auch einmal die Zeit gefunden werden um herzlich „Danke“ zu sagen.

Mit unserer Zeitschrift, dem ‚Purkersdorfer ECHO‘ liefern wir den Bürgerinnen und Bürgern in unserer Gemeinde wichtige und aktuelle Informationen rasch und kostenlos direkt ins Haus. Die Gewerbebetriebe der Region nutzen dieses Medium um ihre Produkte zu bewerben.
Albrecht Oppitz, Echo-Chefredakteur

„Die Stärkung der örtlichen Wirtschaftsbetriebe und die damit verbundene Schaffung von Arbeitsplätzen ist uns in der Volkspartei Purkersdorf ein großes Anliegen. Für uns ist die örtliche Verbundenheit zur Wirtschaft daher mehr als nur ein Lippenbekenntnis“, bekräftigt Stadtparteiobfrau Elisabeth Mayer.

Beispielsweise wurde auch das „Purkersdorfer Wirtschaftsfenster“ in der Auslagefläche der Parteigeschäftsstelle der ÖVP-Purkersdorf in der Kaiser Josefstraße 4/Lokal 1 eingeführt. Diese frequentierten Flächen stehen allen Purkersdorfer Wirtschafts- und Gewerbetreibenden als Präsentationsfläche zur Verfügung.