Ein Stadtrat für alle Bälle

Markus Bohrn, Sensei Mohamed El-Asoud, Maria Sturmlechner, StR Albrecht Oppitz und Michael Kusak, Florian Zwingl, Erik Puntigammer, Denise Haas (v.h.n.v.)

Vergangene Woche beklagte Maria Sturmlechner, Obfrau des Karate-Vereins, dass der alte Basketball für das Aufwärmtraining nicht mehr zu gebrauchen ist. Ein Problem, dass sich leicht lösen lässt, wie Oppitz befand. Kurzerhand entschloss sich der sportbegeisterte Stadtrat einen neuen Ball zu spenden.

Am Foto sieht man die Übergabe des neuen Balls an die Karate-Trainingsgruppe. Die Freude der Kinder war groß und der alte Ball wurde gleich gegen den Neuen ausgetauscht. Sportstadtrat Albrecht Oppitz (VP) sieht sich generell als Ansprechpartner der Vereine für größere und auch kleinere Probleme. Ein Stadtrat für alle Bälle sozusagen…

„Der alte Ball war deutlich in Mitleidenschaft gezogen – total kaputt“, sagte Frau Sturmlechner, die sich bei Albrecht Oppitz herzlich für den gespendeten Ball bedankte.

 

„Ich freue mich, wenn ich mit diesem kleinen Beitrag den Kindern den Spaß am Sport erhalten kann. Wenn den Vereinen irgendwo der Schuh drückt, helfe ich gern – dafür sind wir ja schließlich auch gewählt und da“, betont der Sport- und Jugendstadtrat.