Fairer Wahlkampf? Offenbar nicht in Purkersdorf!

Kein fairer Wahlkampf in Purkersdorf

Offenbar ist es nicht weit her mit fairem Wahlkampf in Purkersdorf. Mehrere ÖVP Plakatständer wurden von unbekannten Tätern in den Wienfluss geschmissen. In einer ersten Reaktion zeigte sich Stadtparteiobfrau Elisabeth Mayer bestürtzt.

Plakatständern im Wienfluss

Wie die Bilder beweisen, wurden Plakatständer derÖVP Purkersdorf mutwillig beschädigt und in den Wienfluss geworfen. Offenbar ist in Purkersdorf fairer Wahlkampf nicht möglich. Wenn politische Gegner zu solchen Mitteln greifen müssen, ist das ein Armutszeugnis. In einer ersten Reaktion zeigte sich Stadtparteiobfrau Elisabeth Mayer bestürtzt: „So ein Verhalten ist wirklich unverständlich. Wer macht denn so etwas? Wenn das ein Vorgeschmack auf die Gemeinderatswahlen 2010 sein soll, muss sich die Purkersdorfer Opposition offenbar warm anziehen.“