Junge Volkspartei: Matthias Pilter folgt auf Lukas Mandl

Mit zahlreichen Ehrengästen beging die JVP Wien-Umgebung ihren Bezirksjugendtag

„Wünsche sammeln, zusammen mit den Jugendlichen ein funktionstüchtiges Konzept entwickeln und die Hebel bei den richtigen Stellen so ansetzen“ – so erklärt der neue Bezirksobmann der Jungen Volkspartei (JVP), GR Matthias Pilter, sein Verständnis von jugendnaher Politik. Als Beispiel nennt er das kürzlich umgesetzte Nachtbus-Projekt für die Region Purkersdorf. Pilter hat LAbg. Mag. Lukas Mandl an der Spitze der JVP Wien-Umgebung abgelöst.

Anfang August wählte die JVP einen neuen Bezirksvorstand für Wien-Umgebung. Der Mauerbacher Gemeinderat und JVP-Obmann Matthias Pilter wurde einstimmig zum Nachfolger von LAbg. Mag. Lukas Mandl gewählt. Mandl war viereinhalb Jahre lang als JVP-Bezirksobmann tätig gewesen und kürzlich zum neuen ÖVP-Bezirksparteiobmann gewählt worden. Nun hat ihn die JVP Wien-Umgebung zum Ehrenobmann gemacht.

Pilter möchte den von Mandl eingeschlagenen Weg, in jeder Gemeinde eine JVP-Ortsgruppe und in jedem Gemeinderat mindestens einen JVPler zu haben, fortführen. „Damit bleiben wir Ansprechpartner und Interessenvertreter für alle Jugendlichen im Bezirk“, so der neue Bezirksobmann. Außerdem möchte Pilter zusammen mit den einzelnen Ortsgruppen Themen aufzeigen und zur Umsetzung bringen. Das Nachbus-Projekt für den Teilbezirk Purkersdorf sei ein Musterbeispiel dafür.

Pilters Team gehören der Leopoldsdorfer Michael Burdis, der Gerasdorfer Andreas Dungl, der Pressbaumer Klemens Heuböck und der Klosterneuburger Christopher Binder als Obmann-Stv. an. In weitere Vorstandsfunktionen wurden die Pressbaumerinnen Ilse Jahn und Judith Niklas sowie die Purkersdorfer Marijan Kelava und Albrecht Oppitz gewählt. Der Fischamender Karl Schlagenhaufen jun. und der Klosterneuburger MMag. Klaus Simoncsics wurden zu Kassaprüfern bestellt.

Mit ÖVP-Ehrenparteiobmann Prof. Dr. Josef Höchtl, Vors. Abg.z.NR a.D. Alfred Schöls, Abg.z.NR a.D. Hilde Schorn, stv. JVP-Bundesobmann Thomas Bruny, JVP-Landesgeschäftsführer Christian Tesch, den Bürgermeistern Mag. Viktor Cypris aus Tullnerbach und Andreas Jelinek aus Gablitz sowie zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden des Bezirks Wien-Umgebung nahmen zahlreiche Ehrengäste am Bezirksjugendtag teil.

Auf Antrag des neuen Bezirksobmanns wurde Mandl zum Ehrenobmann gewählt. Thomas Bruny, stv. JVP-Bundesobmann, verlieh Mandl das „Goldene Ehrenzeichen“ der JVP Österreich. Mandl war insgesamt vier Jahre Mitglied der JVP-Bundesleitung und hat als JVPler die parteienübergreifende Bundesjugendvertretung geführt. „Die JVP ist der beste Rahmen für Jugendliche, die ihre Ideen für ihre Generation auf ihre Art umsetzen wollen. Es war schön, mitgestalten zu dürfen“, so Mandl.