Kirnberger: “Stadtplanungskommission mit Bürgerbeteiligung kommt”

„Lebensqualität statt Wachstum ist eine zentrale Forderung der ÖVP, daher freue ich mich, dass wir in der Gemeinde unseren Vorschlag einer Stadtplanungskommission mit Bürgerbeteiligung  gemeinsam mit allen Fraktionen umsetzen werden. Eine begleitende Kommission soll unter Mitwirkung der Bevölkerung, mit Experten und politischen Vertretern die Infrastruktur wieder an den aktuellen Bedarf anpassen. 

Aktuelle Probleme wie z.B. fehlende Hortplätze, ein stark sanierungsbedürftiges Straßennetz und laufende Probleme im Kanal und Wassersystem müssen gestoppt werden und zukünftige Projekte wie die Nutzung der ÖBB Flächen in Unter Purkersdorf gemeinsam ausgearbeitet werden!“ stellt ÖVP-Chef Gemeinderat Andreas Kirnberger klar.

Der entsprechende Antrag wurde am Dienstag, den 25. Juni, im Gemeinderat beschlossen – der Baustopp wurde bereits kundgemacht.

Nachdem in den vergangenen 20 Jahren Purkersdorf stetig gewachsen ist – von rund 5.000 Einwohnern 1981 auf mittlerweile fast 10.000 Einwohnern, ist jetzt Zeit für eine Nachdenkpause. “Auf unsere Initiative hin wird die Neufassung der Flächenwidmung – das direkte Instrument, das die Verbauung regelt – nur mit starker Bürgerbeteiligung stattfinden. Ich will, dass unsere Bürger aktiv die Zukunft unserer Stadt mitgestalten können. Das darf nicht hinter verschlossenen Türen im Amtszimmer diskutiert werden”, gibt Kirnberger die Devise vor.

Jahrelang wurde die Infrastruktur unter SPÖ-Führung vernachlässigt. “Die Probleme wurden beiseite geschoben, die SPÖ hat nicht an Morgen und die nächste Generation gedacht. Stattdessen war die oberste Maxime der Bevölkerungszuzug. Das Ergebnis bekommen die Menschen jetzt jeden Tag zu spüren: kein Platz in Kindergarten, Hort und Schule – inklusive Staus von und in die Arbeit und eine überfüllte P&R-Anlage. Die Stadtkassa ist darüber hinaus so ausgereizt, dass wir defakto auch keinen Spielraum haben, um die Situation zu ändern. Da müsste ein massives Umdenken Platz greifen – etwas, zu dem die SPÖ bisher nicht bereit war”, betont ÖVP-Klubobmann Gemeinderat Florian Liehr.

“Die Lebensqualität in Purkersdorf muss geschützt und ausgebaut werden! Die von uns geforderte Planungskommission unter starker Bürgerbeteiligung wird eine langfristige Planung von Infrastruktur und Bebauung vornehmen können. Nur so bekommen wir den Bevölkerungszuwachs und die Infastrukturprobleme in den Griff”, erklärt Kirnberger abschließend.