Mandl kontert Leitner: Bezirkshauptmannschaft-Büros bleiben

LAbg Lukas Mandl

„Leitner will die behördliche Nahversorgung in unserem Bezirk abschaffen. Aber wir werden es nicht zulassen, dass die SPÖ die Servicestrukturen in diesem Land abmontiert“, erklärt Mag. Lukas Mandl, Landtagsabgeordneter für den Bezirk Wien-Umgebung.

SPÖ-Landesvorsitzender Leitner hat in einem Interview mit den Bezirksblättern wörtlich gesagt, es „klingt vernünftig“, die Büros der Bezirkshauptmannschaften in Gerasdorf, Klosterneuburg, Pukersdorf und Schwechat zu verlegen – und zwar nach Gänserndorf, Tulln und Bruck.

„Es ist gut, dass Leitner im Interview diese Frage gestellt wurde. Denn durch die Antwort wissen wir jetzt, woran wir bei Leitner und seiner SPÖ sind. Die Bürgerinnen und Bürger können sich ihren Reim darauf machen. Wir werden es nicht zulassen, dass die SPÖ die Service-Strukturen in diesem Land abmontiert“, so Mag. Lukas Mandl, Landtagsabgeordneter für den Bezirk Wien-Umgebung.

[quote ]“Bei diesem Unsinn geht es nicht um sinnvolles Sparen, sondern um die Gängelung von Bürgerinnen und Bürgern, die Behördenwege zu erledigen haben. Sinnvoll gespart wird dort, wo es um Verwaltungsvereinfachung geht – nicht dort, wo die Service-Qualität und die Arbeitsplatz–Sicherheit leiden“, so Mandl.[/quote]