Mayer holt Landesgeld für Purkersdorf

Gute Verbindungen von Familienstadträtin Elisabeth Mayer zum Land NÖ und Landeshauptmann Erwin Pröll machen sich erneut bezahlt: erneut kamen Ende 2014 vom Land NÖ 200.000 Euro an Zuweisungen. Zusammen mit den 200.000 Euro aus dem Frühjahr 2014 hat Mayer mit dem ÖVP-Team rund 400.000 Euro zusätzliches Geld für Purkersdorf akquiriert. Bedarfszuweisungen sind Gelder des Landes NÖ, die Gemeinden erhalten, wenn sie entsprechende Bauprojekte nicht alleine stemmen können.

Stadträtin Mayer erklärt: „Purkersdorf steht bekanntlich bereits länger finanziell an der Wand. Da ist es gut, wenn wir zusätzliches Geld erhalten. Ich danke Landeshauptmann Erwin Pröll für diese zusätzliche Finanzspritze, ohne die Purkersdorf keine Projekte mehr umsetzen könnte.“

Da steckt viel NÖ drin.

Jedes Bauprojekt der Stadt wurde in den vergangenen Jahren defakto vom Land NÖ finanziert: Kindergärten-Sanierung, Bildungszentrum, Volksschulen-Umbau und Straßensanierungen.  Die Förderung aus 2014 wurde konkret in den Umbau des Rathauses sowie diverse Straßensanierungen gesteckt.