Neujahrsempfang in Purkersdorf: frisches junges ÖVP-Team stand im Vordergrund

Verkehrslandesrat Karl Wilfing hielt Festrede und betont guten Einsatz für Bevölkerung.

Mehr als 120 Gäste folgten der Einladung des Purkersdorfer ÖVP-Teams zum Neujahrsempfang mit Verkehrslandesrat Karl Wilfing, Bundesminister a.D. Robert Lichal, Landtagsabgeordnetem Willi Eigner und Nationalratsabgeordneter Michaela Steinacker als Ehrengästen.

“Wir haben uns für die kommende Wahl gut aufgestellt und treten mit einem jungen Team und 21 neuen Kandidatinnen und Kandidaten an. Und bei unseren Hausbesuchen merken wir, dass wir auch mit unseren Themen: Erlebnisspielplätze, mehr Kinderbetreuungsplätze und transparente Vergabe derselben sowie bessere Öffis und mehr Umweltbewusstsein goldrichtig liegen. Die Purkersdorferinnen und Purkersdorfer spüren, dass wir uns um ihre Anliegen kümmern”, erklärte Familienstadträtin Elisabeth Mayer.

Verkehrslandesrat Karl Wilfing betonte, dass man gerade für die Region um Purkersdorf viel im Bereich öffentlichen Verkehr verbessert hat: “Euer Einsatz für bessere öffentliche Verbindungen hat dafür gesorgt, dass es wesentliche Verbesserungen im Angebot für Purkersdorf gibt. Bei der ÖVP in Purkersdorf merkt und sieht man, dass ein junges frisches Team am Werk ist, dass sich für die Menschen einsetzt. Ich bin davon überzeugt, dass euer Einsatz von den Wählerinnen und Wählern belohnt werden wird.”

Auch Nationalratsabgeordnete und ÖVP-Justizsprecherin im Parlament, Michaela Steinacker, unterstrich die gute Leistung des ÖVP-Teams für Purkersdorf. “Dass sich Engagement lohnt, hat sich beim Bezirksgericht erneut gezeigt. Gemeinsam mit Elisabeth Mayer und Albrecht Oppitz war ich bei Justizminister Helmut Brandstetter, um ihn davon zu überzeugen, das Bezirksgericht in Purkersdorf zu belassen. Diesen ÖVP-Erfolg kann uns niemand wegnehmen, auch wenn sich nun andere damit zu schmücken versuchen”, stellte Steinacker fest.