Beiträge

Wichtelmänner kommen nach Purkersdorf

“Wir sind in Purkersdorf ganz klar erste Anlaufstelle für Familien – nicht nur, wenn es um Sorgen und Bedürfnisse, sondern auch wenn es um eine familienfreundlichere Gemeinde geht. Neben dem Familiensommer, dem Familienfest und weiteren Veranstaltungen für Familien mit Kindern, bin ich stolz, im Namen der ÖVP Purkersdorf jetzt ein vorweihnachtliches Schattentheater zu präsentieren. ‘Die Wichtelmänner’ kommen daher am 27. November in den Stadtsaal Purkersdorf”, kündigt ÖVP-Chef GR Andreas Kirnberger an.

Facts:

Weihnachtliches Schattentheater für Kinder von 3 – ca. 8 Jahren.

Sonntag, 27. Nov. 2016, im Stadtsaal Purkersdorf

Einlass: 15.30 Uhr / Beginn: 16.00 (Spielzeit ca. 45 Minuten)

Eintritt pro Person: Euro 5,– (Kinder unter 3 Jahren bezahlen keinen Eintritt)

Zur Handlung:

Ein Schuster kommt in Not und Armut. Da kommen die Wichtel in sein Haus, und verhelfen ihm wieder zu Wohlstand und Glück. Heimlich beobachtet der Schuster die Wichtel und ist entzückt. Wie könnte er sich bei ihnen bedanken? Das Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm passt in die dunklere Jahreszeit. Szenen aus der Arbeitswelt des Handwerkers wechseln mit dem zauberhaften Auftauchen der kleinen Wichtelmänner.

Hinter der Künstlergruppe „Lampedina“ stehen die beiden Purkersdorferinnen Ella Necker und Andrea Malfer. Sie zaubern mit einfachen Requisiten eine Welt, in der mit Klängen die Stimmung verändert werden kann und die Schönheit im Einfachen zu erkennen ist.

“Besonders freut mich, dass unser Familiensommer-Maskottchen ‘Hupfi’ als Überraschungsgast wieder mit dabei sein wird und für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei haben wird”, gibt Kirnberger Einblick in das Programm.

ÖVP-Familiengemeinderätin Elisabeth Mayer weiß, dass das aufgeführte Stück, aber auch pädagogischen Wert hat: “Zum Bildungsauftrag gehört es auch, Kindern Kunst als etwas Beglückendes, etwas Bereicherndes nahe zu bringen. Im frühen Kindesalter passiert das rein über das Erleben, das Staunen, die Begeisterung. Wichtig ist es, hier ein Gegengewicht zu setzen zu Medienspektakeln voller Lärm und Spezialeffekte, zu Musik aus der Konserve und schriller Animation. Im Zentrum stehen Mitgefühl, Hilfsbereitschaft und Dankbarkeit. So erleben die Kinder, wie durch den liebevollen, aufmerksamen Umgang miteinander Glück und Schönheit entstehen.”

ÖVP Familiensommer 2017

Der Familiensommer – eine Veranstaltungsreihe der ÖVP Purkersdorf – wurde heuer sensationell gut angenommen. Mit 20 Events und mehr als 2.000 Besucherinnen und Besuchern ist es das bestbesuchte Ferienspiel der Region und dies ist Auftrag für eine Weiterführung.

Das Familiensommer-Team hat sich zu einer gemütlichen Feedbackrunde getroffen und gleichzeitig viele neue Ideen für das nächste Jahr geboren. „Fest steht, dass es das 12. Jahr in Folge auch 2017 den Familiensommer mit den bewährten Highlights geben wird. Es soll aber auch viel Neues Platz haben und wir greifen einige Anregungen unserer Besucherinnen und Besucher auf,“ bekräftigt VP-Familiengemeinderätin Elisabeth Mayer.

Neben den beliebten Theateraufführungen und den Tanzevents wird es neue musikalische und kreative Workshops geben. Für die Kleinsten ist bei den Veranstaltungen auf der Pfarrwiese ein eigener Kleinkinderbereich geplant. Die Outdoor-Events werden mit einem Ersatztermin angeboten, damit auch das Schlechtwetter keine Chance hat. Das Maskottchen „Hupfi“ wird die Kinder und Erwachsenen den ganzen Sommer über begleiten. Mehr wird noch nicht verraten.

„Viele Vereine und Organisationen haben bereits für nächstes Jahr ihre Zusage gegeben,“ freut sich VP-Jugendstadtrat Albrecht Oppitz. Die Sportvereine mit den verschiedensten Bewegungsangeboten tragen wesentlich zum Gelingen des Familiensommers bei.
ÖVP Obmann Andreas Kirnberger abschließend: „Ein großer Dank gebührt den Sponsoren für ihre oftmals langjährige Unterstützung sowie dem gesamten Familiensommer-Team rund um StR Albrecht Oppitz und GRin Elisabeth Mayer für Ihre vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden.“

Rekordteilnahme beim ÖVP-Familienfest

Das ÖVP-Familienfest ist vorbei. “Unser Fest ist hervorragend verlaufen – wir können uns über mehr als 800 Besucherinnen und Besucher freuen. Vor allem aber freuen wir uns darüber, dass wir mit unserem traditionell Stadt- und Kinderlauf einen Anmelderekord bei den Kindern erreicht haben. Insgesamt haben sich 128 Kinder zum Lauf angemeldet – mehr als je zuvor. Wir haben jedoch ausreichend Pokale und Medaillen zur Verfügung gehabt, um alle jungen Athleten für ihre Laufarbeit zu belohnen”, zieht ÖVP-Chef Andreas Kirnberger zufrieden Bilanz über das Familienfest.

Eröffnet wurde das Fest von Verkehrslandesrat Karl Wilfing, der in Vertretung von Landeshauptmann Erwin Pröll anreiste. Kirnberger betonte, dass die Teilnahme des Verkehrslandesrates eine besondere Freude sei, weil “er uns sowohl eine hervorragende Öffi-Verbindung nach Wien als auch günstigere Jahreskarten gebracht” habe. Beim Stadtlauf gaben BM aD. Andrea Kdolsky und ÖVP-Justizsprecherin Nationalratsabgeordnete Michaela Steinacker den Startschuss.

Auch die Spielestationen sowie Hüpfburg und Riesenrutsche sorgten bei den Besucherinnen und Besuchern für Spaß. “Das Angebot am ÖVP-Familienfest war riesig und damit auch der Höhepunkt unseres Purkersdorfer Familiensommers, an dem mehr als 2.000 Kinder teilnahmen. Ein großes Danke an all unsere Sponsorinnen und Sponsoren sowie die vielen Helferinnen und Helfer, die den Familiensommer und unser Fest organisiert haben, ohne die beides nicht möglich gewesen wäre”, ergänzt Familiensommer-Organisatorin GR Elisabeth Mayer.

 

 

Ergebnisliste des Stadtlaufes:

 

Jüngster Teilnehmer:

Lessiak Ferdinand (2014)

 

Jüngste Teilnehmerin:

Peiker Else (2014)

 

Kinder 1 (2011 und später) Mädchen

 

Platz Start-Nr Nachname Vorname Jahrgang
1 11 Schuch Olivia 2011
2 13 Schöllhammer Mia 2012
2 46 Palazzo Carolina 2010
3 14 Haas Finya 2011
4 191 Haindl Giulia 2011
5 147 Dobiasch Sophie 2012
6 148 Dreisenhammer Leana 2011
7 146 Schülz Lena-Marie 2011
8 6 Bajic Antonina 2012
9 5 Kneczicer Jana 2012
10 9 Brunner Vivienne 2012
11 149 Bodensteiner Annabell 2012
12 10 Lesiak Felicitas 2012
13 192 Barton Amy 2011
14 4 Nemec Anna 2011
15 17 Ince Mia 2013
16 1 Spitaler Anna 2013
17 7 Schaupp Laura 2012
18 2 Jackson Simone 2012
19 18 Kaup Anna 2012
20 19 Peiker Else 2014
21 12 Schalk Lina 2013

 

Kinder 1 (2011 und später) Buben:

 

1 27 Weis Fabian 2011
2 36 Posch Timo Jesper 2012
3 33 Leitgeb Maximilian 2012
4 39 Larionows Noah 2011
5 28 Göktemur Sami 2011
6 25 Jackson Alexander 2011
7 29 Attia Alexander 2011
8 40 Mahir Avdic 2012
9 34 Crane David 2011
10 35 Fuchs Benedict 2011
11 24 Rumpler Maximilian 2011
12 171 Yamvrias Konstantin 2012
13 172 Ibi Ingo 2012
14 31 Novotny Matthias 2012
15 38 Schaubschläger Paul 2013
16 21 Spitaler Paul 2012
17 32 Nemec Alexander 2013
18 26 Corkovic Filip 2012
20 37 Lessiak Ferdinand 2014

 

Kinder 2 (2010-2009) Mädchen

 

1 48 Ince Sofia 2009
2 50 Horvath Lina 2010
3 161 Brabetz Marie 2009
4 41 Legler Larissa 2010
5 53 Leitgeb Livia 2009
6 45 Jandl Hanna 2010
7 49 Weiland Nayeli 2010
8 47 Zirkelbach Nadine 2010
9 44 Songram Joy 2009
10 52 Kaup Klara 2010
11 42 Besta Annalena 2009
12 51 Chini Marlene 2010
13 160 Neuner Jasmin 2010
14 200 Mocek Sophie-Marie 2010

 

Kinder 2 (2010-2009) Buben

 

1 64 Ibi Niklas 2009
2 56 Ivkic Diego 2009
3 63 Fuchs Raphael 2009
3 150 Gouche Frederic 2010
4 154 Bodensteiner Florian 2010
5 60 Ortner Christoph 2010
6 153 friehsinger Patrik 2010
7 65 Thier Nico 2009
8 68
9 61 Maurer Lucas 2009
10 58 Corkovic Andre 2009
11 152 Peiker Oskar 2010
12 155 Alatby Ahmad 2009
13 55 Legler Lorenz 2010
14 59 Crane Rodion 2009
15 187 Klasz Florentin 2010
16 188 dorner Gerold 2010
17 189 Neuner Samuel 2010
18 70 Molnar Philipp 2010
19 62 Yegorov Maxim 2010

 

Kinder 3 (2008-2007) Mädchen

 

1 74 Bauer Jasmin 2008
2 80 Kock Emma 2007
3 75 Kirnberger Lea 2007
3 182 Glaser Christina 2007
4 71 Jandl Sophie 2007
5 181 Bartl Lena 2008
6 77 Yamvrias Sophia 2008
7 73 Peiker Lilo 2007
8 72 Baumgarth Katharina 2007
9 79 Pfister Leni 2008
10 78 Thier Zoe 2007
11 184 Mahammadi Mahdia 2008
12 76 Yegorov Sascha 2008

 

Kinder 3 (2008 – 2007) Buben

 

1 88 Dies Valentin 2007
2 90 Rathmanner Daniel 2007
3 89 Klasz Emilio 2007
3 69 Horvath Jonas 2008
4 86 Köchlhuber Moritz 2008
5 84 Hirn Felix 2007
6 85 Schöllhammer Max 2008
7 82 Baumgarth Philipp 2008
8 87 Flaismann Raphael 2008
9 83 Eitutis Kevin 2007
10 81 Göktemur Timo 2007

 

Kinder 4 (2006 – 2005) Mädchen

 

1 103 Zahalka Jasmin 2006
2 101 Tomann Lisa 2006
3 102 Danner Leonie 2006
4 104 Friedschröder Katharina 2006
5 105 Alatby Aveen 2006

 

Kinder 4 (2006-2005) Buben

 

1 114 Kock Felix 2005
2 116 Brabatz Niki 2005
3 115 Resch Sebastian 2006
4 111 Karner Sebastian 2006
5 112 Taghikhan Armin 2006
6 113 Dauti Robin 2006

 

Schüler 1 (2004-2003) Mädchen

 

1 121 Saglam Betül 2004
2 135 Karner Selina 2004

 

Schüler 1 (2004-2003) Buben

 

1 128 Dies Dominic 2003
2 129 Brabetz Ben 2004
3 130 Reisecker Dominik 2004
4 127 Can Jakob 2004

 

Schüler 2 (2002-2001) Buben

 

1 140 Wagner Bernhard 2001
Stone-Art beim Kreativen Allerlei

Rekordstart für ÖVP-Familiensommer in Purkersdorf

Bei den ersten sechs Veranstaltungen des Ferienspiels konnten bereits 650 Kinder und Erwachsene begrüßt werden. Organisatorin GR Elisabeth Mayer (ÖVP) ist begeistert: „Wir sind glücklich, dass den Purkersdorfer Familien unser Programm gefällt und die Veranstaltungen so gut besucht sind. Die harte Arbeit des ehrenamtlichen Organisationsteams hat sich ausgezahlt und wurde mit unzähligen glücklichen Kinderaugen belohnt.“

Die nächste Veranstaltung:

Mitspiel-Zirkus mit Benny-Barfuß
Dienstag, 26. Juli um 16 Uhr (Dauer: ca. 50 Minuten)
im Pfarrsaal Purkersdorf, Pfarrhofgasse 1, 3002 Purkersdorf

Figurentheater 2016 Premiere für „Das Wiesenwunder“

Zur Premiere ihres neues Stücks lud am vergangenem Samstag die Puppenspielerin Eva Hesse. „Das Wiesenwunder“ ist bereits das neunte der Purkersdorfer Künstlerin, und erzählt von einer Freundschaft zwischen einer Biene und einer Raupe und einer wunderbaren Verwandlung. Zur Premiere kam auch ÖVP-Obmann Andreas Kirnberger, der gleich eine gute Mitteilung für das Figurentheater und Eva Hesse hatte: das Land Niederösterreich fördert das Figurentheater in diesem Jahr mit 2.500 Euro.

„Das Figurentheater ist jedes Jahr großer Anziehungspunkt für Kinder und Eltern. Ich freue mich umso mehr, dass Eva Hesse das neue Stück auch am Purkersdorfer Familiensommer zum Besten geben wird“, so Kirnberger.

Die gebürtige Steirerin Eva Hesse gründete ihr mobiles Figurentheater im Jahr 2008 und ist seither vorwiegend in Kindergärten und Volksschulen in Niederösterreich und Wien unterwegs um den jungen ZuschauerInnen kindgerechte, kluge und witzige Unterhaltung zu bieten.

Familiensommer TV Beitrag N1

Purkersdorfer Familiensommer 2015 – Der Sommer kann kommen!

Das Purkersdorfer Ferienspiel mit mehr als 20 Veranstaltungen steht vor der Tür und bietet abwechslungsreiche und spannende Ferienwochen. Der Sommer, die schönste Zeit des Jahres, kann kommen! Bereits zum zehnten Mal organisiert die ÖVP-Purkersdorf diese beliebte Veranstaltungsreihe.

Zwei Monate voller Abenteuer, Naturerlebnisse, Sportevents, Spiel und Spaß warten auf Kinder ab 3 Jahren und Jugendliche. Neu im Programm: Schattentheater, Piratenparty, Improvisations-Theaterworkshop, Malen mit Pflanzenfarben, Märchenfest und Tanz-Workshop. Natürlich gibt es die beliebten Angebote, wie Wasserwerkstatt am Wienfluss, „Dschungel Feeling“ im Kletterpark, den Kinder-Blaulichttag, das Figurentheater u.v.m. wieder im Programm.

„Ferien haben, das heißt die Freizeit genießen und Spaß haben und das am besten mit der ganzen Familie. Die Sommerferien ohne den Purkersdorfer Familiensommer sind gar nicht mehr denkbar. Die Veranstaltungen sind bereits zu einem richtigen Treffpunkt für die Familien geworden und bieten eine sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung“, freut sich ÖVP-Obmann Andreas Kirnberger.

 

Mit der Auftaktveranstaltung „Kunterbunte Fereinparty“ am Dienstag, den 7. Juli 2015 von 14 bis 18 Uhr auf der Pfarrwiese startet der Familiensommer. Eine Hüpfburg, Basketball, Kinderschminken, Bastel- und Malstation, Jonglierstation, Mega-Dart, Speed Stacks, Rückschlagspiele u.v.m. wird geboten.

 

„Höchste Zeit für neue, spannende Ferienerlebnisse! Und das Beste ist, Sie müssen dazu nicht einmal weit fahren. Denn beim Familiensommer – das beliebteste Ferienspiel der Region – kann man mehr als 20 verschiedene Abenteuer direkt in Purkersdorf erleben. Im Spielepass findet man jede Menge coole Ferientipps: von Theateraufführungen über Schnupperstunden bei unseren Sportvereinen bis hin zu Kreativangeboten“, so ÖVP-Jugendstadtrat Albrecht Oppitz.

 

Der Familiensommer-Ferien-Spielepass mit dem detaillierten Programm kommt in den nächsten Tagen per Post in jeden Purkersdorfer Haushalt. Natürlich ist das Programmheft auch bei den einzelnen Veranstaltungen und in vielen Geschäften im Zentrum von Purkersdorf erhältlich. Gegen einen Unkostenbeitrag von € 8,– können die Kinder ihren Spielepass aktivieren lassen und alle Veranstaltungen kostenlos besuchen. Sofern nicht anders angegeben haben Eltern GRATIS Eintritt.

„Bei allen Vereinen, Organisationen, Privatpersonen, Wirtschaftstreibenden und Sponsoren bedanke ich mich sehr herzlich für die entgegengebrachte Unterstützung. Ohne dieses einzigartige Engagement, die vielen ehrenamtlichen Stunden und die finanzielle Unterstützung wäre die Organisation des Purkersdorfer Familiensommers nicht möglich“, bekräftigt GR Elisabeth Mayer.

 

Alle Kinder und Jugendliche, die mindestens sechs Veranstaltungen des diesjährigen Familiensommers besuchen, nehmen an der GEWINNSPIEL-Schlussverlosung im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Samstag, 12. Sept. 2015 um 16.15 Uhr beim Familien-Stadtfest am Hauptplatz teil. Es warten viele Überraschungspreise.


 

ÖVP: Purkersdorf soll echte Erlebnisspielplätze bekommen

Derzeit sind Purkersdorfer Kinderspielplätze in verkümmerten Zustand – Untätigkeit der SPÖ muss nun ein Ende haben!

Die öffentlichen Spielplätze der Stadtgemeinde Purkersdorf sind in einem bedauerlichen Zustand. Viele Geräte wurden in den letzten Jahren abgebaut und nicht mehr ersetzt. Die Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten sind nicht sehr attraktiv und Familien mit Kinder müssen auf die Spielplätze der Nachbargemeinden ausweichen. Die SPÖ-Stadtregierung und die dafür verantwortliche SPÖ-Stadträtin haben es in den vergangenen Jahren nicht geschafft hier Abhilfe zu schaffen.

“Wir haben jetzt eine einmalige Chance, weil es Landesförderungen für die Sanierung von Spielplätzen gibt. Wir fordern daher, dass die Gemeinde mehrere Spielplätze von Grund auf saniert und auch Neubauten vornimmt”, erklären ÖVP-Familienstadträtin Elisabeth Mayer und ÖVP-Familiensprecherin Ilse Fenböck.

Wir wollen Erlebnisspielplätze!

Gerade Kinder brauchen die Möglichkeit zum Laufen, Klettern, Austoben und Spielen im Freien. “Während bei uns die Spielplätze vor sich hinmodern, hat Wien modernste Erlebnisspielplätze, die mit Klettervorrichtungen und Wasserspielen zum Spaß regelrecht einladen. Darüber hinaus sind die Spielplätze meist so gestaltet, dass auch Oma und Opa mitkommen können und ein gemütliches Plätzen haben, wenn sie auf ihre Enkerln aufpassen.  Hier muss sich Purkersdorf endlich ein Beispiel nehmen! die Situation, die jetzt vorherrscht ist nicht nur peinlich, sondern für Familien mit Kindern nur mehr enttäuschend”, stellt Fenböck fest.

Die Landesförderungen müssen nun richtig eingesetzt werden, will Mayer erreichen: “Vielleicht kann hier in der Planung auch die WIPUR aktiv werden. Klar ist jedoch, es bracht jetzt wesentlich mehr als das Ausbessern von Farbkratzern. Purkersdorf soll wieder ein Stück lebenswerter werden.

ÖVP Purkersdorf präsentiert ihr Team für die Wahl

Elisabeth Mayer, Albrecht Oppitz und Andreas Kirnberger auf den ersten drei Plätzen. Florian Liehr, Leopold Zöchinger, Ilse Fenböck, Philipp Hamann, Bernd Sykora und Christa Toifl vervollständigen das Purkersdorfer ÖVP Team.

Heute Vormittag präsentierte die ÖVP Purkersdorf ihr Team für die Gemeinderatswahlen am 25. Jänner 2015. Familienstadträtin Elisabeth Mayer führt das ÖVP-Team gemeinsam mit Jugendstadtrat Albrecht Oppitz und Wirtschaftsexperten Andreas Kirnberger in die kommende Wahlauseinandersetzung. „Ganz besonders freut mich, dass wir auch bei dieser Wahl junge, einsatzbereite und motivierte Persönlichkeiten für unsere Gemeinschaft gewinnen konnten, denn bei uns sind die Weichen ganz klar auf die Zukunft ausgerichtet“, so Mayer bei der Präsentation.

Alle Themenbereiche abgedeckt

Darüber hinaus seien alle Themenbereiche durch die Kandidatinnen und Kandidaten auf der Liste abgedeckt. Mayer: „Familien mit Kindern, Jugend, Umwelt und Verkehr, Soziales und Wirtschaft sind wichtige Themen, für die wir uns in Purkersdorf mit ganzem Herzen einsetzen. Purkersdorf muss jetzt den Blick in die Zukunft richten, denn es stehen ganz wesentliche Entscheidungen für unsere Stadt an, die wir jetzt anpacken müssen – beispielsweise die Stadtentwicklung in Unter-Purkersdorf und die Verbesserung des Angebots für junge Familien. Mit dem ÖVP-Team zeigen wir, dass wir alle notwendigen Kompetenzen vereinen, die es für die aktive Gestaltung unserer Stadt braucht.”

Kurzer Wahlkampf – dann wieder weiterarbeiten!

Den Wahlkampf lege die ÖVP bewusst kurz an. “Wir waren 5 Jahre lang durchgehend im Einsatz für die Purkersdorferinnen und Purkersdorfer. Daher brauchen wir uns nicht verstecken und müssen unsere Gemeinde nicht schon jetzt mit Plakaten zupflastern. Für uns gilt: „Anfang Jänner starten wir einen kurzen intensiven Wahlkampf, damit wir gleich am 26. Jänner mit ganzer Kraft weiter für unsere Stadt arbeiten können”, betonen Jugendstadtrat Albrecht Oppitz und Wirtschaftsbund-Obmann Andreas Kirnberger, die ab Jänner ihre Rolle als Wahlkampfmanager der Volkspartei übernehmen.

Listenplätze 1 – 15:

  1. Elisabeth Mayer

  2. Albrecht Oppitz

  3. Andreas Kirnberger

  4. Florian Liehr

  5. Leopold Zöchinger

  6. Ilse Fenböck

  7. Philipp Hamann

  8. Bernd Sykora

  9. Christa Toifl

  10. Daniel Hesse

  11. Johann Pauxberger

  12. Rudolf Toifl

  13. Michael Holzer

  14. Raimund Boltz

  15. Silvia Urban

1.500 Besucherinnen und Besucher beim Familiensommer 2014

Alle 21 Veranstaltungen – organisiert von der Volkspartei Purkersdorf – wurden von den Familien begeistert angenommen. Die Gewinnspiel-Schlussverlosung findet beim Spielenachmittag am Sa 22. Nov. 2014 um 16.00 Uhr im Stadtsaal Purkersdorf statt.

Der Purkersdorfer Familiensommer bietet bereits das 9. Jahr in Folge erlebnisreiche, spannende und abwechslungsreiche Ferientage für die ganze Familie. Ein gelungener Mix aus Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Bewegung, Kreativität, Musik, Tanz, Rollenspiel und der Möglichkeit zum Forschen und Experimentieren.  „Kinder brauchen Raum und Zeit um Neues zu entdecken und zu erforschen. Sie machen dabei viele neue Erfahrungen und lernen auf diese Weise fürs Leben. Der Sommer ist dafür ideal. Ich freue mich sehr, dass unsere Veranstaltungen nicht nur Spaß machen, sondern auch pädagogisch wertvoll sind und wir damit einen wichtigen Bildungsauftrag erfüllen“, betont VP-Familienstadträtin Elisabeth Mayer.

Die Highlights in diesem Jahr waren unter anderem das Figurentheater mit Eva Hesse, die Wasserwerkstatt vom Naturpark, das Mitmachtheater mit Benny-Barfuß, der Bastelnachmittag vom Kreativen Allerlei und der ARTplus Malworkshop. VP-Jugendstadtrat Albrecht Oppitz: „Der Karateclub, der Tennisclub, die Sportunion und der Fußballclub bieten den Kindern und Jugendlichen die einmalige Gelegenheit neue Sportarten kennen zu lernen. Ich war von den sportlichen Fähigkeiten sehr beeindruckt“.

Erstmals im Programm und sehr bewährt haben sich die Themenpartys „Im wilden Westen“, „Die Aliens kommen“ und das „Kunterbunte Kinderfest“. „Einen wahren Ansturm erlebten wir beim Musik-Workshop. Viele musikbegeisterte Kids und Erwachsene gestalteten die Oper „Zauberflöte“ aktiv mit und erlebten eine musikalische Abenteuerreise mit dem Schwerpunkt „Und überall steckt Rhythmus drinn“, freut sich VP-Familienstadträtin Elisabeth Mayer.

Auf Grund des schlechten Wetters sind das Stadtfest und somit auch die Gewinnspiel-Schlussverlosung im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Unter allen Kindern und Jugendlichen, die an mindestens 5 Veranstaltungen teilgenommen haben, werden Überraschungspreise verlost. Eine große Anzahl an Gewinnspielkarten ist bereits eingelangt. Die Sammelpass-Rückseite kann auch eingescannt und an  geschickt werden oder direkt am Tag der Verlosung abgegeben werden.

Beim Spielenachmittag  am Samstag, 22. Nov. 2014 um 16.00 Uhr im Stadtsaal findet die Gewinnspiel-Schlussverlosung statt. Viele tolle Preise warten auf die Kinder und Jugendlichen und auch Landtagsabgeordneter Lukas Mandl hat sein Kommen zugesagt.