Lebensqualität erhalten.

Jugend und Familien unterstützen

  • Junges Wohnen möglich machen, (z. B. über Genossenschaften), damit unsere Kinder, die in Purkersdorf aufgewachsen sind, auch hier bleiben können.
  • Im Rahmen von neuen Wohnbauten muss künftig parallel dazu die Planung von Kinderbetreuungsplätzen Dazu soll angedacht werden, mit Bauträgern in Kontakt zu treten, um bspw. im Erdgeschoß von Neubauten bei Bedarf Kinderbetreuung zu ermöglichen.
  • Transparenz bei Wohnungsvergaben und Kindergartenplätzen
  • Mehr Flexibilität bei Kindergarten- und Hortessen sowie bei der Abrechnung dieser Leistungen
  • Kassen-Kinderarzt nach Purkersdorf holen
  • Sicherstellung von Sommerbetreuungsmöglichkeiten
  • Förderung der Tagesmütter
  • Schulwegsicherung durch vermehrten Einsatz von Bodenmarkierungen

An die ältere Generation denken

  • Seniorengemeinderat einführen (nach dem Vorbild Umweltgemeinderat)
  • Es ist absehbar, dass der Alterswohn- und betreuungsbedarf zukünftig steigen wird – daher wird es erforderlich sein, diesen Bedürfnissen entgegenzukommen und diesen Nutzungen in der Flächenwidmung Raum zu geben.
  • Barrierefreiheit im öffentlichen Raum verbessern
  • Ampelphasen für Fußgänger anpassen
  • Mehr Sitzgelegenheit B. entlang der Kaiser Josef-Straße
  • Seniorenzentrum mit Tageszentrum, betreutem Wohnen, Wohnungen und im Erdgeschoß Räume für Veranstaltungen

Freizeit, Vereine und Sport fördern

  • Sportplatz Speichberg zu einem Freizeitzentrum mit Sporthalle und Kletterwand ausbauen
  • Zentral gelegenen Pumptrack bauen
  • Waldweg mit Fitnessstationen errichten
  • Das Wienerwaldbad für Schwimmkurse nützen, Fußballspielen im Bad ermöglichen und den Kleinkinderbereich aufwerten.
  • Mountainbike-Strecken und Laufstrecken besser markieren und kartieren
  • Kinderspielplätze ausbauen
  • Saisonkarten-Anmeldung im Wienerwaldbad vereinfachen
  • Kostenlose Nutzung der Sporthallen für Vereine sicherstellen
  • Geschirrmobil für Veranstaltungen anschaffen, um Müll durch Einweggeschirr zu vermeiden

Umweltschutz ernst nehmen

  • Entwicklung eines Umweltmanagementsystem für alle kommunalen Einrichtungen
  • Mehr Elektrofahrzeuge für den Fuhrpark der Stadtgemeinde
  • Erhaltung der hohen Trinkwasserqualität
  • Gestaltungswettbewerbe für öffentliche Grünflächen
  • Schutz und Erhaltung des Wienerwaldes und seiner Artenvielfalt
  • Sorgsamer Umgang mit Pflanzenschutzmittel
  • Unser Ziel ist, dass Purkersdorf zu 100 Prozent sauberen Strom
  • Die Zersiedelung muss eingedämmt werden.