1.500 Besucherinnen und Besucher beim Familiensommer 2014

Alle 21 Veranstaltungen – organisiert von der Volkspartei Purkersdorf – wurden von den Familien begeistert angenommen. Die Gewinnspiel-Schlussverlosung findet beim Spielenachmittag am Sa 22. Nov. 2014 um 16.00 Uhr im Stadtsaal Purkersdorf statt.

Der Purkersdorfer Familiensommer bietet bereits das 9. Jahr in Folge erlebnisreiche, spannende und abwechslungsreiche Ferientage für die ganze Familie. Ein gelungener Mix aus Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Bewegung, Kreativität, Musik, Tanz, Rollenspiel und der Möglichkeit zum Forschen und Experimentieren.  „Kinder brauchen Raum und Zeit um Neues zu entdecken und zu erforschen. Sie machen dabei viele neue Erfahrungen und lernen auf diese Weise fürs Leben. Der Sommer ist dafür ideal. Ich freue mich sehr, dass unsere Veranstaltungen nicht nur Spaß machen, sondern auch pädagogisch wertvoll sind und wir damit einen wichtigen Bildungsauftrag erfüllen“, betont VP-Familienstadträtin Elisabeth Mayer.

Die Highlights in diesem Jahr waren unter anderem das Figurentheater mit Eva Hesse, die Wasserwerkstatt vom Naturpark, das Mitmachtheater mit Benny-Barfuß, der Bastelnachmittag vom Kreativen Allerlei und der ARTplus Malworkshop. VP-Jugendstadtrat Albrecht Oppitz: „Der Karateclub, der Tennisclub, die Sportunion und der Fußballclub bieten den Kindern und Jugendlichen die einmalige Gelegenheit neue Sportarten kennen zu lernen. Ich war von den sportlichen Fähigkeiten sehr beeindruckt“.

Erstmals im Programm und sehr bewährt haben sich die Themenpartys „Im wilden Westen“, „Die Aliens kommen“ und das „Kunterbunte Kinderfest“. „Einen wahren Ansturm erlebten wir beim Musik-Workshop. Viele musikbegeisterte Kids und Erwachsene gestalteten die Oper „Zauberflöte“ aktiv mit und erlebten eine musikalische Abenteuerreise mit dem Schwerpunkt „Und überall steckt Rhythmus drinn“, freut sich VP-Familienstadträtin Elisabeth Mayer.

Auf Grund des schlechten Wetters sind das Stadtfest und somit auch die Gewinnspiel-Schlussverlosung im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Unter allen Kindern und Jugendlichen, die an mindestens 5 Veranstaltungen teilgenommen haben, werden Überraschungspreise verlost. Eine große Anzahl an Gewinnspielkarten ist bereits eingelangt. Die Sammelpass-Rückseite kann auch eingescannt und an [escapeemail email=““]  geschickt werden oder direkt am Tag der Verlosung abgegeben werden.

Beim Spielenachmittag  am Samstag, 22. Nov. 2014 um 16.00 Uhr im Stadtsaal findet die Gewinnspiel-Schlussverlosung statt. Viele tolle Preise warten auf die Kinder und Jugendlichen und auch Landtagsabgeordneter Lukas Mandl hat sein Kommen zugesagt.

Erfolgreiche Spielenachmittage: mehr als 600 Besucher

Spielenachmittag 2012

LH-Stv Wolfgang Sobotka am Spielenachmittag 2012

Die Volkspartei Purkersdorf und Nadja Wohlmuth von „spielen & schenken“ konnten am 23. + 24. Nov. 2012 bei freiem Eintritt rund 600 Besucherinnen und Besucher begrüßen. Bertram Deininger mit seiner Ludothek ist im Auftrag der Veranstalter mit rund 500 Spielen nach Purkersdorf gekommen. Der Erfolg spricht für sich: die Familien und jungen Besucher waren begeistert – eine großartige Veranstaltung und vor allem für die Region einzigartig.

Spielenachmittag für Jung und Alt

“Gemeinsam mit der Familie ein Brettspiel zu spielen macht Spaß und Freude. Für die Kinder ist es das schönste Geschenk, wenn Eltern ihre Zeit für ein gemeinsames Spiel finden. Leider kommt in unserer heutigen schnelllebigen Gesellschaft das Familienleben manchesmal zu kurz. Für uns steht daher im Vordergrund, diese gemeinsame Zeit mit der Familie aktiv zu fördern und zu unterstützen! freut sich VP-Obfrau, Familienstadträtin Elisabeth Mayer über den großen Besucherandrang.

Spiele selbst ausprobieren

Rund 500 Tisch- und Brettspiele, eine Bauecke und eine Kleinkinderspielecke luden zum Verweilen ein. Viele Familien nutzten die Gelegenheit und informierten sich über die neuesten Spieletrends und probierten die einzelnen Spiele mit großer Begeisterung aus. Davon überzeugten sich auch LH-Stellv. Wolfgang Sobotka, Landtagsabgeordneter Lukas Mandl, Landtagsabgeordneter Willibald Eigner, GR Alexandra Stangl, GR Florian Liehr, Wirtschaftsbundobfrau Monika Nagl, Umweltgemeinderat Leopold Zöchinger, Jungen Wirtschaft – Obmann Jürgen Sykora und JVP-Obmann Philipp Hamann die einige Spiele auch selbst ausprobierten.

Die Spielecke für Kleinkinder wurde von den Hilfswerk-Leihomas und Tagesmüttern betreut und vor allem von den jüngsten Besuchern sehr gerne angenommen. Das besondere an diesem Spielenachmittag war die großartige fachliche Beratung durchNadja Wohlmuth und ihr Team und den professionellen Spieleanimator Bertram Deininger.

Familiensommer – Schlussverlosung bei den Spielenachmittagen

In Anwesenheit von LH-Stellv. Wolfgang Sobotka fand am 24. Nov. 2012 die Familiensommer-Schlussverlosung im Rahmen der Spielenachmittage statt. Alle Kinder und Jugendlichen, die mindestens 6 Veranstaltungen des Familiensommers besucht haben, konnten daran teilnehmen. Jasmin Riedinger wurde zum „Glücksengerl“ für 12 Kinder und Jugendliche, die von LH-Stellv. Wolfgang Sobotka je einen Überraschungspreis überreicht bekamen.
„Mit dieser Veranstaltung bieten wir den Familien der Region ein besonders Service, die Spiele für Weihnachten können gemeinsam ausprobiert und geteset werdem und gleichzeitig wird die heimische Wirtschaft gestärkt,“ so Elisabeth Mayer anschließend.
[box type=“info“ size=“medium“] Alle Fotos vom Spielenachmittag 2012 [/box]

Spielenachmittage 2011

Auch der ÖVP-Vorstand spielte an beiden Nachmittagen mit

Die Volkspartei Purkersdorf und Nadja Wohlmuth von „spielen & schenken“ konnten am 4. + 5. Nov. 2011 rund 500 Besucherinnen und Besucher begrüßen. Bertram Deininger mit seiner Ludothek ist im Auftrag der Veranstalter mit mehr als 350 Spielen nach Purkersdorf gekommen. Der Erfolg spricht für sich: die Familien und jungen Besucher waren begeistert – eine großartige Veranstaltung und vor allem für die Region einzigartig.

„Gemeinsam mit der Familie ein Brettspiel zu spielen macht Spaß und Freude. Für die Kinder ist es das schönste Geschenk, wenn Eltern ihre Zeit für ein gemeinsames Spiel finden. Leider kommt in unserer heutigen schnelllebigen Gesellschaft das Familienleben manchesmal zu kurz. Für uns steht daher im Vordergrund, diese gemeinsame Zeit mit der Familie aktiv zu fördern und zu unterstützen“, freut sich VP-Obfrau Familienstadträtin Elisabeth Mayer über den großen Andrang an den zwei Spielenachmittag Tagen.

Der Purkersdorfer Stadtsaal war an diesem Wochenende durch den Besuch von rund 500 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sehr gut besucht. Mehr als 350 Tisch- und Brettspiele, eine Bauecke und eine Kleinkinderspielecke luden zum Verweilen ein. Viele Familien nutzten die Gelegenheit und informierten sich über die neuesten Spieletrends und probierten die einzelnen Spiele mit großer Begeisterung aus. Davon überzeugten sich auch Jugendstadtrat Albrecht Oppitz, Wirtschaftsbundobfrau Monika Nagl, Obmann der WK-Außenstelle Wolfgang Ecker und Umweltgemeinderat Leopold Zöchinger, die einige Spiele auch selbst ausprobierten.

Die Spielecke für Kleinkinder wurde von den Hilfswerk-Leihomas und -Tagesmüttern betreut und vor allem von den jüngsten Besuchern sehr gerne angenommen. Das besondere an diesem Spielenachmittag war die großartige fachliche Beratung durch Nadja Wohlmuth und ihr Team und den professionellen Spieleanimator Bertram Deininger.

„Die Zusammenarbeit mit Nadja Wohlmuth ist ein Vergnügen und ich danke Ihr und ihrem Team für die großartige Betreuung der Spielbegeisterten. Wir planen bereits für das nächste Jahr und die Freude und Begeisterung in den Augen der Kinder ist der beste Auftrag dafür“, betont StR Elisabeth Mayer.
„Diese Veranstaltungen kommt allen Purkersdorfer Familien zugute, die ein sinnvolles Freizeitangebot nutzen können sowie den Eltern, die kompetente Beratung erhalten. Nebenbei stärken wir die heimische Wirtschaft, da durch den zweitätigen Spielenachmittag der Hauptplatz belebt wird und die Menschen auch die Möglichkeit zum Einkauf nutzen“, so Mitorganisator Jugendstadtrat Albrecht Oppitz abschließend.

Spielenachmittag-Rekord: 850 Besucherinnen und Besucher

Landtagsabgeordneter Mag. Lukas Mandl, Spieleanimator Bertram Deininger, Mitorganisatorin Nadja Wolmuth, Familienstadträtin Elisabeth Mayer, Jugendstadtrat Albrecht Oppitz und Wirtschaftsbundobfrau Monika Nagl

Die Volkspartei Purkersdorf und Nadja Wohlmuth von „spielen & schenken“ konnten am 6. + 7. Nov. 09 bei freiem Eintritt rund 850 Besucherinnen und Besucher begrüßen. Auf Grund des großen Erfolges im vergangenen Jahr wurde diese Veranstaltung auch dieses Jahr an zwei Tagen durchgeführt. Bertram Deininger mit seiner Ludothek ist im Auftrag der Veranstalter mit mehr als 350 Spielen nach Purkersdorf gekommen. Der Erfolg spricht für sich: die Familien und jungen Besucher waren begeister – eine großartige Veranstaltung und vor allem für die Region einzigartig.

Spielenachmittag für alle Familien

„Gemeinsam mit der Familie ein Brettspiel zu spielen macht Spaß und Freude. Für die Kinder ist es das schönste Geschenk, wenn Eltern ihre Zeit für ein gemeinsames Spiel finden. Leider kommt in unserer heutigen schnelllebigen Gesellschaft das Familienleben manchesmal zu kurz. Für uns steht daher im Vordergrund, diese gemeinsame Zeit mit der Familie aktiv zu fördern und zu unterstützen! Der Erfolg beim Spielenachmittag hat uns recht gegeben: nicht umsonst haben wir den Besucherrekord vom vergangenen Jahr mit über 850 Besuchern schlagen können“, freut sich VP-Obfrau Familienstadträtin Elisabeth Mayer über den großen Andrang an den zwei Spielenachmittag Tagen.

 Spiele selbst ausprobieren

Der Purkersdorfer Stadtsaal war an diesem Wochenende durch den Besuch von rund 850 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen besonders gut besucht. Mehr als 350 Tisch- und Brettspiele, eine Bauecke und eine Kleinkinderspielecke luden zum Verweilen ein. Viele Familien nutzten die Gelegenheit und informierten sich über die neuesten Spieletrends und probierten die einzelnen Spiele mit großer Begeisterung aus. Davon überzeugten sich auch Landtagsabgeordneter Lukas Mandl, Jugendstadtrat Albrecht Oppitz, GRGabriele Wimberger, Wirtschaftsbundobfrau Monika Nagl, Umweltgemeinderat Leopold Zöchinger und GR Hans Pauxberger, die einige Spiele auch selbst ausprobierten.

Die Spielecke für Kleinkinder wurde von den Hilfswerk-Leihomas betreut und vor allem von den jüngsten Besuchern sehr gerne angenommen. Das besondere an diesem Spielenachmittag war die großartige fachliche Beratung

Gut besuchter Spielenachmittag der VP Purkersdorf

durch Nadja Wohlmuth und ihr Team und den professionellen Spieleanimator Bertram Deininger.

 „Planen bereits für kommendes Jahr“

„Die Zusammenarbeit mit Nadja Wohlmuth ist ein Vergnügen und ich danke Ihr und ihrem Team für die großartige Betreuung der Spielbegeisterten. Wir planen bereits für das nächste Jahr und die Freude und Begeisterung in den Augen der Kinder ist der beste Auftrag dafür“, betont StR Elisabeth Mayer.

 Hilft auch der Wirtschaft

„Diese Veranstaltungen kommt allen Purkersdorfer Familien zugute, die ein sinnvolles Freizeitangebot gratis nutzen können sowie den Eltern, die kompetente Beratung erhalten. Nebenbei stärken wir die heimische Wirtschaft, da durch den zweitätigen Spielenachmittag der Hauptplatz belebt wird und die Menschen auch die Möglichkeit zum Einkauf nutzen“, so Mitorganisator Jugendstadtrat Albrecht Oppitz abschließend.

Spielenachmittag in Purkersdorf

Familienstadträtin Elisabeth Mayer mit Tamina und Hechl Brigitte in der Kleinkinderspielecke

Die Purkersdorfer Volkspartei und Nadja Wohlmuth von „spielen & schenken“ konnten am 7. + 8. Nov. 08 bei freiem Eintritt fast 800 BesucherInnen begrüßen. Aufgrund des großen Erfolges im letzten Jahr wurde diese Veranstaltung im heurigen Jahr auf zwei Tage ausgeweitet.

Bertram Deininger mit seiner Ludothek ist imAuftrag der Veranstalter mit mehr als 350 Spielen nach Purkersdorf gekommen und wurde begeistert aufgenommen. Eine großartige Veranstaltung und für die Region einzigartig.

ÖVP-Obfrau Familienstadträtin Elisabeth Mayer: „Gemeinsam spielen heißt miteinander in Beziehung zu treten. Das gemeinsame Spiel in der Familie macht Spaß und Freude und kann die Beziehung verbessern. Für Kinder ist es das schönste Geschenk, wenn ihre Eltern Zeit für ein gemeinsames Spiel finden.“

Der Purkersdorfer Stadtsaal war an diesem Wochenende durch den Besuch von fast 800 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen besonders gut besucht. Mehr als 350 Tisch- und Brettspiele, eine Bauecke und eine Kleinkinderspielecke luden zum Verweilen ein. Viele Familien nutzten die Gelegenheit und informierten sich über die neuesten Spieletrends und probierten die einzelnen Spiele mit großer Begeisterung aus. Davon überzeugte sich auch LTAbg. Mag. Lukas Mandl der die Begrüßung durchführte und StR Hans Jürgen Gaugl, die einige Spiele auch selbst ausprobierten.

Die Spieleecke für Kleinkinder wurde von Hilfswerk-Leihomas betreut und dort standen den Kindern eine Rutsche, eine kleine Hüpfburg und eine Wippe zur Verfügung. Das besondere an diesem Spielenachmittag war die großartige fachliche Beratung durchNadja Wohlmuth und ihr Team und den professionellen Spieleanimator Bertram Deininger.

 

Die Zusammenarbeit mit Nadja Wohlmuth ist ein Vergnügen und ich danke Ihr und ihrem Team für die großartige Betreuung der Spielbegeisterten. Wir planen bereits für das nächste Jahr und die Freude und Begeisterung in den Augen der Kinder ist der beste Auftrag dafür.
Familienstadträtin Elisabeth Mayer

Diese Veranstaltungen kommt den Familien zugute, die ein sinnvolles Freizeitangebot gratis nutzen können, den Eltern, die kompetente Beratung erhalten und außerdem wird die heimische Wirtschaft gestärkt, so Mitorganisator GR Albrecht Oppitz.

Spielenachmittag 2008

Plakat: Spielenachmittag 2008

Er ist wieder da: der Spielenachmittag der ÖVP Purkersdorf.

Auch heuer gibts den Spielenachmittag für Jung und Alt wieder. Gemeinsam mit Nadja Wohlmuth können Kinder, aber auch die Erwachsenen über 300 Spiele 2 Nachmittage lang ausprobieren.Bei freiem Eintritt können die Kinder im Stadtsaal Purkersdorf am 07.11 & 08.11 die Spiele testen und und vielleicht gibts das eine oder andere Spiel, welches sich auf den Weihnachtswunschzetteln der Kinder befindet.

[quote ]„Es ist uns wichtig, für unsere Familien eine Veranstaltung zu organisieren, bei der Eltern und Kindern die Möglichkeit haben einen ganzen Nachmittag miteinander zu verbringen, miteinander zu spielen und Spaß zu haben,“ bekräftigt Familienstadträtin Elisabeth Mayer.[/quote]