Der Purkersdorfer Familiensommer startet!

Elisabeth Mayer und Albrecht Oppitz präsentieren den Start des Familiensommer 2011

Der Purkersdorfer Familiensommer wird heuer bereits zum sechsten mal mit mehr als 20 Veranstaltungen von der Volkspartei Purkersdorf organisiert. „Ferien haben, das heißt die Freizeit genießen und das am besten mit vielen FreundInnen. Die Sommerferien ohne den Purkersdorfer Familiensommer sind gar nicht mehr denkbar. Die Veranstaltungen sind bereits zu einem richtigen Treffpunkt für die ganze Familie geworden,“ freut sich VP-Familienstadträtin Elisabeth Mayer.

Heuer wird der Familiensommer-Spielepass erstmals an alle Haushalte per Post versendet. Natürlich ist er auch bei den einzelnen Veranstaltungen und in vielen Geschäften im Zentrum von Purkersdorf erhältlich. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag von € 5,– können die Kinder ihren Spielepass aktivieren lassen und alle 23 Veranstaltungen kostenlos besuchen.

„In diesem Sommer stehen neben den beliebten KINDERWELT Partys auf der Pfarrwiese die Sportvereine im Mittelpunkt: Spiel und Spaß mit der Sportunion, Karate-Schnuppertraining und ein Nachmittag im Tennisclub bieten viel Abwechslung und Spannung. Neu im Programm sind die Kinderdisco, Yoga für Kinder, das ARTplus Malworkshop und English in Motion,“ so VP-Jugendstadtrat Albrecht Oppitz. „Natürlich wird es die bewährten Angebote, wie Dschungel Feeling im Kletterpark, Kinder-Blaulichttag, Figurentheater, Zauberclown und Wasserforschen im Naturpark wieder geben,“ betont VP-GR Alexandra Stangl.

Alle Kinder und Jugendliche, die mindestens sechs Veranstaltungen des diesjährigen Familiensommers besuchen, nehmen an der GEWINNSPIEL-Schlussverlosung im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Samstag, 3. Sept. 2011 um 17.00 Uhr auf der Pfarrwiese teil. Es warten viele Überraschungspreise.

ÖVP-Stadtparteitag im Zeichen der Kontinuität

Der neu gewählte ÖVP-Vorstand

“Kontinuität im Team versteht sich für die ÖVP Purkersdorf von selbst”, so die frisch gebackene neue und alte Stadtparteiobfrau, Familienstadträtin Elisabeth Mayer nach dem ÖVP-Stadtparteitag am 1. Juni 2011. Rund ein Jahr nach der Gemeinderatswahl 2011 organisierte die ÖVP Purkersdorf eine Parteiversammlung, um den gesamten Vorstand im Amt bestätigen zu lassen.

“In den vergangenen Jahren haben wir in der Gemeinde die Themen vorgegeben und waren konstruktive Ideenbringer. Diese Arbeit haben wir erfolgreich gemacht und werden das auch weiterhin so fortführen. Unser Ziel ist, Purkersdorf weiterzuentwickeln. Wir müssen den Stillstand, den die SPÖ-Stadtregierung bei einigen wichtigen Projekten verursacht, endlich überwinden. Die ÖVP wird alles tun, um hier etwas weiterzubringen”, informiert Mayer.

Zu den Stellvertretern Mayers wurden erneut Jugendstadtrat Albrecht Oppitz und Gemeinderat Florian Liehr gewählt. Oppitz berichtete, er habe erst kürzlich das Projekt Beachvolleyballplatz gemeinsam mit dem Land NÖ für Purkersdorf durchgesetzt: “noch diesen Sommer gehts los! Die Förderung des Landes ist auch schon fix.”

Liehr erklärte zu den kürzlichen Medienberichten der U-Bahn-Verlängerung: “Die Signale Niederösterreichs sind klar: Langfristig ist eine U-Bahn-Verlängerung absolut vorstellbar. Wichtiger ist jetzt aber, dass wir ab 2013 wieder einen 15-Minuten-Takt nach Purkersdorf bekommen und die bestehende Park&Ride Anlage ausbauen. Das hat oberste Priorität – ich werde mich mit ganzer Kraft zur Verwirklichung dieser Ziele einsetzen.”

 

Der gesamte Vorstand wurde mit großer Mehrheit gewählt. Die Vorstandsmitglieder sind:

Obfrau:

Elisabeth Mayer

Stellvertreter:

Albrecht Oppitz

Florian Liehr

Kassier:

Gerhard Tomann

Weitere Vorstandsmitglieder:

Raimund Boltz

Wolfgang Maurer

Johann Pauxberger

Julia Pauxberger

Heinz Preiß

Inge Preiß

Josef Prinz

Helmut Schertler

Rudolf Toifl

Leopold Zöchinger

 

Kraft Funktion im Vorstand

Philipp Hamann (Obmann, JVP)

Florian Liehr (Obmann, ÖAAB)

Herbert Michelitsch (LGF, SB)

Monika Nagl (Obfrau, WB)

Fritz Pöchleitner (Bezirksobmann, SB)

Silvia Urban (Obfrau, SB + FB)

Das JVP-Projekt „N8BUZZ“ düst weiter – das Land fördert 54% der Kosten

Der von der JVP geforderte und erreichte „N8BUZZ“ – der Nachtautobus nach Purkersdorf – geht mittlerweile in sein 3. Betriebsjahr und düst auch weiterhin von Wien direkt „nach Hause“.

Philipp Hamann, Purkersdorfs JVP-Obmann, erklärt: „Der N8BUZZ wird sehr gut angenommen und bietet Sicherheit – und zwar für die Eltern, die wissen, dass ihre Kinder rasch und gut aufgehoben nach Hause kommen, als auch für die Jugendlichen, die sich das teure Taxi ersparen. Ich freue mich, dass nunmehr die Förderung für 2010 in der Höhe von 54 Prozent der Kosten ausgeschüttet wurde.“

Niederösterreich unterstützt die Gemeinden und die jungen Menschen im Land, freut sich auch Jugendstadtrat Albrecht Oppitz über die hohe Förderung. „Ob nun der ‚N8BUZZ‘ oder neue Beachvolleyballplatz – Niederösterreich tut was für seine Jugendlichen. Wir werden als Junge ÖVP in Purkersdorf konsequent weiter daran arbeiten, möglichst viel für die Jugend herauszuholen.“